Browsing Category

Start Up

Beauty, Business, Gesundheit, Lifestyle, Shopping Tipp, Start Up

BEAST & BEAUTY – EMS TRAINING

13. Juni 2017

BEAST & BEAUTY – EMS TRAINING

EMS-Training ist der Megatrend des 21. Jahrhunderts! Muskelaufbau für Männer, Stoffwechselaktivierung für Frauen mit sensationellen Ergebnissen bereits nach kurzer Zeit. Immer mehr Studios bedienen sich dieser einzigartigen Geräte. Und das bei nur 2 Trainingseinheiten zu je 15 Minuten pro Woche!

Muskelaufbau beim Beast&Beatuy EMS Training funktioniert über Intensität und nicht über Bewegung. Ohne Gelenkbelastung erreicht man eine Muskelspannung die
man sonst nur durch Bewegen von schweren Gewichten erzielt und das zeitgleich in der gesamten Skelettmuskulatur. Elektroden anlegen Es ist kinderleicht: EMS Wäsche anziehen, Elektroden nass machen, warmes Wasser – Gesäßgurt anlegen, Weste anziehen – zuerst Beinelektroden anlegen, dann die-Armelektroden, Kabel verbinden – Rot Beine, Braun – Gesäß, Weiß – Arme, und schon kann es losgehen.

Gerät einschalten
Akku oder Dauerstrom, Intensitätsstufe 1 auswählen. Erst wenn hier alle Regler auf 100% stehen wird zu Stufe 2 gewechselt.Zwischen den Impulsen soll genügend Zeit zum Durchatmen bleiben, bevor man für den nächsten Impuls erneut anspannt. Sollte einmal ein Einsatz verpasst werden, ist dies kein Problem. Es wird einfach nachträglich Spannung aufgebaut und dem Impuls entgegen gewirkt. Wichtig – keine Pressatmung.

Die Reihenfolge
Man beginnt mit dem Beintraining, dann kommt das Gesäß an die Reihe, danach der Rücken, bevor man zum Bauch und zum Armtraining kommt. Wie man richtig steht, atmet, anspannt und alles was beim Training zu beachten ist, auch alle Sicherheitsvorkehrungen werden in einem Video genauesten erklärt.

Ein paar zusätzliche Tipps
Maßgebend für die Intensität ist das eigene Spannungsgefühl im Muskel und Körperempfinden! Nicht auf die Prozentzahlen achten! Durch Wasserhaushalt, Menstruation oder auch Tagesform schwanken die Einstellungen von Training zu Training! Auch ein verminderter Fettgehalt und zunehmende Muskelmasse machen für den Impuls sensibler.
Immer genügend Wasser trinken! Man läuft auch keinen Marathon und lässt jede Versorgungsstation aus. Vor und nach dem Training jeweils 0,5 l Wasser trinken. Pro Tag sollten es mindesten 2 Liter sein. Um den Erfolg durch das Training zu beschleunigen und zu verbessern, sollte man auf eine eiweißreiche Ernährung achten. Fett und Kohlenhydrate in Maßen zu sich nehmen und Zucker nach Möglichkeit vermeiden. Mit nur 2 x 15 Minuten Training pro Woche starten Sie in ein Leben in einen kräftigen und gut proportionierten Körper. Beast&Beauty

Finanzierungsanfragen unter: office@society-blog.at oder info@beastandbeauty.at

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

ART / KUNST, Business, Gesundheit, Kulinarik, Lifestyle, Start Up

EnergyOMat – die Zukunft startet JETZT

27. April 2017

Der EnergyOMat presented by BodyConvert

Was ist der EnergyOMat?

Der EnergyOMat ist ein Eiweiß Automat, in der Fachsprache wird er Protein Automat genannt. Aber nicht nur Eiweißshakes wird hier dem Kunden geboten, sondern Mineralgetränke wie auch genussvoller Kaffee aus dem Hause BodyConvert. Frische Eiweiß Shakes auf Knopfdruck und das in den verschiedensten Geschmacksvarianten.

Der Protein-Shake aus dem EnergyOMat bietet dir einen geschmackvollen Genuss, zubereitet mit Wasser, cremig und geschmackvoll wie ein Milchshake.
Unter anderem ist er LowCarb, frei von Aspartam, glutenfrei und laktosefrei.
Bei der Herstellung der Eiweißprodukte für den Automaten, wurde besonders darauf geachtet, dass das Endergebnis sehr zufriedenstellend sein muss für den Kunden.
Ca. 32g Eiweiß pro Portion und wertvolle BCAA war ein wichtiger Faktor dabei. Des Weiteren ist die Auswahl an qualitativen Rohstoffen für die Herstellung oberste Priorität. Jumbo Trinkbecher von BodyConvert sind alle TO GO tauglich. Du hast keine Zeit lange bei der Theke zu stehen um deinen Eiweißshake zu genießen? Kein Problem Deckel drauf, Strohhalm rein und fertig.

automat-freigestelltDer Kaffeegenuss

Der Protein-Automat von BodyConvert bietet dir gleichzeitig genussvolle Kaffeevarianten. In groß und klein. Ob Kaffee Latte, Cappuccino oder ein „Verlängerter“, du bist nur einen Knopfdruck davon entfernt. Des Weiteren bietet dir der EnergyOMat die Auswahl eines Mineralgetränks.
Vitamine, L-Carnitin und Magnesium begleiten dich durch dein Training, oder in durstigen Zeiten. Zuckerfrei!

24 h einsatzbereit

Immer mehr Fitnessstudios haben 24h geöffnet. In der Zeit zwischen 22.00 und 8.00 ist es für die Kunden eines Fitnessstudios unmöglich sich frisch zubereitete Eiweißshakes oder genussvolle Kaffees zu besorgen. Viele Fitnesseinrichtungen haben kein Theken-personal, der Protein-Automat sorgt hier zu 100 % für Abhilfe. 24h einsatzbereit. 24h frische Eiweiß Shakes 24h Umsatz ohne Kunden zu verlieren. 100 % zufriedene Kunden.

Was macht den Unterschied?

Der Protein-Automat von BodyConvert erleichtert einem Besitzer eines Fitnesstudios einiges. Sie müssen keine zusätzlichen Milchprodukte kaufen und auf das Ablaufdatum schauen. Ihnen bleibt die komplette Reinigung der benutzten Gläser erspart somit sparen sie Zeitaufwand, sowie Strom und Wasserkosten. Gleichzeitig bekommt ihr Kunde den Mehrwert das sie ihm einen TOGO tauglichen Becher anbieten. Er kann ohne zu warten das Produkt wählen und sich den Eiweiß Shake oder den gewählten Kaffee mitnehmen.

Reinigung

10 Minuten Reinigung am Tag benötigst du für den Proteinautomaten. Leicht zugängliche Fronten, keine versteckten Schächte und durch das Klick-System wird der EnergyOMat eine leichte Handhabung.

Sie wissen nicht wohin mit Snacks?

Beim EnergyOMat können wir ihnen in einer Switch Variante einen zusätzlichen Snack Automat hinzufügen. Sie Sparen sich gleichzeitig Kosten und können mehr als 300 Snacks einfüllen.  Bwi Interesse bitte mail an: office@bodyconvert.at

Merken

Merken

Merken

ART / KUNST, Lifestyle, Location, Start Up

Renato Moe – Die Zukunft ist JETZT

18. April 2017

Renato Moe – Die Zukunft ist JETZT

SEINE NEUEN SINGLE SEMPAN, DAS SUPERTALENT UND DER MUSIKALISCHEN ZUKUNFT

Neue Single Sempan:
Renato Moe goes Mundart. Die neue Single Sempan,  polarisiert bevor der Song online ging.
Neuer Stil, Klischee zwischen Mann und Frau auf Mundart.  Ich hatte nach den Produktionen von Queeen ein kreatives Loch. Zwanghaft versuchte ich mich für neue Songs inspirieren zu lassen.  Ich wusste nur eines ganz sicher, ICH WILL WIEDER SELBST AUF DIE BÜHNE.
Meine Inspirationsquellen waren alle meine vergangenen Frauengeschichten, meine jetzige Partnerin, meine Mutter, usw…. Alles Frauen die mich geprägt haben.
 Sempan schrieb sich von selbst. Auch wenn es locker rüberkommt war viel arbeit dahinter. Ich produzierte diesen Song zusammen mit meinem Kollegen CHRISTOPH URETSCHNIG (Produzent/ Film/Ton) in seinem Studio. Als Regisseur konnte ich, den preisgekrönten Villacher HATIS BILAJBEGOVIC gewinnen. Kameraführung war kein geringerer als MARIO KÖSTINGER von FUEL VISION. Ich bin stolz in so einem Team arbeiten zu dürfen und ohne diesen Team wäre sowas unmöglich. Das ganze Projekt wurde fotografisch von ALEKS SPAIC begleitet.

Supertalent mit Renato Moe:

Kurz vor dem release zum Song Sempan, bekam ich eine Einladung zum RTL Supertalent. Ich war natürlich baff. Besser hätte es nicht kommen können.
Am 10.05. präsentiere ich mich vor der Jurie beim Vorcasting in Graz und wenn mein Plan aufgeht darf ich nach Köln in die Fernsehshow.
Sommer Song: 
Unser nächstes Projekt ist ein Sommer Song. Dieser Song enstand mit dem Produzent von Chris Brown und US Rapper Wiz Khalifa. Dieser wird alles was wir bis jetzt gemacht haben in den Schatten stellen.
Eines kann ich im Voraus schon preisgeben. Der Song heisst SUMMER BREEZE und wird von Christoph Uretschnig und Dario Drmac unterstützt. Teils Kroatisch, Teils Englisch.
Renato Moe A – 9500 VILLACH  Email: renato.moe.austria@gmail.com
Business, Lifestyle, Start Up

Kreative Ideen statt kostspieliger Werbemaßnahmen by Daniela Ben Said

17. April 2017

Kreative Ideen statt kostspieliger Werbemaßnahmen by Daniela Ben Said

Wie Unternehmen mit guten Einfällen von sich reden machen

Mit einer charmanten Aufforderung in Gedichtform, zur Weihnachtszeit doch mal wieder Briefe zu schreiben, verschickte die bekannte Referentin Briefmarkenbögen mit ihrem Konterfei und ihrem Logo – und das bereits im November. Geist statt Geld, so lautet das Credo der Expertin für Kundenverblüffung, die überzeugt ist: „Gute Ideen bringen mehr als kostspielige Werbemaßnahmen.“ Statt sündteure Hochglanzprospekte mit tollen Werbebotschaften zu versenden, sollten sich Unternehmen lieber Gedanken darüber machen, womit sie Kunden, Wunschkunden und die Kunden ihrer Kunden wirklich begeistern können.

Kunden erwarteten heute nicht nur ein gutes Produkt und einen guten Service. Sie verlangten besondere Aufmerksamkeit. „In Erinnerung bleiben ihnen positive Menschen, die in ihrem Sinne nach guten, kreativen Lösungen suchen und sie immer wieder neu überraschen“, so die Expertin. Als Speakerin und Coach reist Daniela A. Ben Said darum durch die Lande und illustriert ihr Mantra „Be different or die“ anhand vieler Beispiele und verbrieft gelungener Aktionen.

Kunden verstehen, Kunden verblüffen

Natürlich weiß jeder Unternehmer heute, wie wichtig Kundenbindung ist. Und dass potenzielle Kunden einer persönlichen Empfehlung mehr Glauben schenken als herkömmlicher Werbung. „Viel zu wenige aber nehmen ihre Aufgabe als Kundenversteher und Kundenverblüffer wirklich ernst“, ist die gefragte Referentin überzeugt. Kurz vor dem Jahreswechsel, so die Anregung der Expertin, sollten sich Teams zusammensetzen und über besondere Serviceleistungen für das kommende Jahr nachdenken. „Am besten sie entwickeln gleich einen ganzen Jahresverblüffungsplan für ihre Kunden, mit einer Kundenaktion pro Monat.“ Für den Januar fallen der Verblüffungsfachfrau spontan einige tolle Ideen ein: „Sie können wichtige Jahrestermine mit einem geknoteten Stofftaschentuch versenden oder ihre Kunden zu Vorträgen zu den Themen „Lebensenergie“ oder „Ziele erreichen“ einladen.

Schließlich sei der erste Monat im Jahr der Monat der guten Vorsätze. Manche der kundenverblüffenden Serviceleistungen sollten aber nicht auf bestimmte Zeiträume begrenzt werden: Dass der Friseur-Azubi mit dem Schirm bereitsteht, um die Kundin zum Auto zu begleiten, wenn es regnet, zum Beispiel. Oder das auf dem Beifahrersitz platzierte Hundeleckerli mit einer witzigen Karte für den vierbeinigen Beifahrer, den das Autohaus an den Hundehaaren auf den Sitzen ausgemacht hat. Geburtstagskarten für wichtige Kunden? Standard, findet Daniela A. Ben Said: Viel überraschender sei es doch, wenn eine große Maschine oder ein Lastwagen eine Karte zum ersten Geburtstag mit ein paar witzigen Zeilen bekomme.

daniela-bensaid-06-klassischMit der Rechnung kommt ein Beutel Beruhigungstee

Früher hat Daniela Ben Said ihren Kunden mit ihrer Rechnung einen Apfel und ein Ei geschickt, um zu untermauern, welche tolle Leistung sie für „einen Appel und ein Ei“ erhalten haben. Heute verschickt sie Teebeutel mit Beruhigungstee oder Hustenbonbons zum tief Durchatmen. Im Gedächtnis ihrer Kunden bleibt die findige Unternehmerin mit ihren witzigen Aktionen in jedem Fall, auch  mit ihrer Briefmarkenaktion zu Weihnachten: Werden die Briefmarken von den Kunden genutzt, verteilen sie Daniela Ben Saids Porträt und das Logo ihres Unternehmens zudem an viele neue Adressaten. „Wenn es schlecht läuft, dann bleiben die Briefmarken eben im Schreibtisch des Kunden liegen. Auch nicht so schlimm, denn dann sieht er mich und mein Logo jedes Mal, wenn er die Schublade öffnet. Briefmarken schmeißt niemand weg.“

Kunden verblüffen – Schritt für Schritt!
Tipps von Daniela A. Ben Said:
1. Sammeln Sie so viele Informationen über Ihre Kunden und Wunschkunden, wie Sie kriegen können. Was liegt Ihren Kunden am Herzen? Welche Probleme beschäftigen sie? Was ist ihnen besonders wichtig?
2. Welche Kunden hat ihr Kunde? Welche Sorgen hat der Kunde Ihrer Kunden und wie können Sie dieses lösen?
3. Denken Sie (gemeinsam mit Ihrem Team) nach: Wo sind die Lösungen für alltägliche Probleme? Mit welchen Aufmerksamkeiten können wir unsere Kunden überraschen und Ihnen besondere Wertschätzung entgegen bringen?
3.Überlegen Sie: Welche Servicethemen, welche Aktionen passen in welchen Kalendermonat? Welche Ideen passen zu welcher Jahreszeit?
4. Haben Sie den Mut, anders zu sein: Unterteilen Sie Ihre kreativen Einfällen in dauerhafte und saisonale Aktionen und erstellen Sie Ihren Kundenverblüffungsplan für das Jahr 2015. ACHTUNG: Maximal 1 Aktion pro Quartal – sonst hat eines keinen Besonderheitswert mehr.
5. Erklären Sie Kundenverblüffung zum Unternehmensprinzip und schwören Sie alle Mitarbeiter darauf ein, immer weiter nach guten, kreativen Ideen und Problemlösungen für Ihre Kunden zu suchen. Denn wer Kunden begeistern will, muss die Welt durch ihre Augen sehen.

Daniela A. Ben Said ist Vortragsrednerin, Unternehmensberaterin und Autorin mit den Schwerpunkten Führung und Verkauf. 2008 wurde sie mit dem Deutschen Coachingpreis ausgezeichnet. Sie ist Fachtrainerin für Business & Consulting und seit 2010 mit ihrem Unternehmen Quid agis in Osnabrück ansässig. Auf facebook postet die Experten für Kundenbeziehungen regelmäßig „Infoblüffende Minuten“, in denen sie Produkte und Serviceleistungen von Unternehmen unter die Lupe nimmt.
www.danielabensaid.com

Fotos & Text: Daniela Ben Said

Beauty, Business, Event, Fashion, Gesundheit, Lifestyle, Location, Reisetipp, Shopping Tipp, Start Up

Fenstertage 2017: Doppelter Urlaub ist doppelte Freude

20. Februar 2017

Fenstertage 2017: Doppelter Urlaub ist doppelte Freude

Fenstertage, Zwickeltage, Klemmtage – sie sind die Lieblingstage aller Urlaubstage-Sparfüchse. Wer sie richtig einzusetzen weiß, kann einiges mehr an Erholung rausholen. 2017 gibt es wieder einige Fenstertage, die man am besten gleich in den Urlaubskalender einträgt, denn bei guter Planung kann man seinen Jahresurlaub locker verdoppeln!

Das neue Jahr beginnt schon Mal vielversprechend

Zwar ist der erste Tag des Jahres ein Sonntag, dafür fällt der 6. Jänner (Hl. Drei Könige) auf einen Freitag. Das bedeutet in jedem Fall ein verlängertes Wochenende bzw. beim Einsatz von vier Urlaubstagen zwischen Montag und Donnerstag gleich acht freie Tage, bevor man in das neue Arbeitsjahr startet.
Urlaubsplanung zu Ostern
Aus vier Urlaubstagen kann man um Ostern herum gleich neun Tage Urlaub machen. Der Ostermontag ist der 17. April. Den Urlaub kann man zum Beispiel ab Dienstag bis Freitag (18. bis 21. April) beantragen.
www.Teileshop24.at
Wonnemonat MaiDer Staatsfeiertag am 1. Mai ist ein Montag. Und wie jedes Jahr fällt Christi Himmelfahrt (25. Mai) auch 2017 auf einen Donnerstag, wodurch der Freitag zum typischen Fenstertag wird. Nimmt man sich von 20. bis 28. Mai frei, benötigt man nur vier Urlaubstage für neun Tage.

Ab in den Sommerurlaub
Im Juni gibt es einiges zu sparen: Mit nur acht Tagen Urlaub kann man doppelt so lange (16 Tage!) Freizeit genießen, dank der Fenstertage Pfingstmontag (5. Juni) und Fronleichnam (15. Juni). Sichern sollte man sich also den 6. bis 9. Juni sowie den 12. bis 16. Juni im Urlaubskalender. Wer seinen Sommerurlaub lieber später einplanen möchte, nutzt den 15. August (Mariä Himmelfahrt), der heuer auf einen Dienstag fällt. Mit vier Urlaubstagen zwischen 12. und 20 August kann man der Arbeit somit gleich neun Tage den Rücken kehren.
Kurzurlaub dank Nationalfeiertag und Allerheiligen
Der Nationalfeiertag fällt 2017 auf einen Donnerstag: die perfekte Kombination für ein verlängertes Wochenende. Gönnt man sich die drei Tage nach dem 23. Oktober als Urlaubstage, hat man mit nur vier Urlaubstagen neun freie Tage im Oktober. Und: Mit zwei beantragten Urlaubstagen Anfang November, nämlich am 2. und 3. November, wird der Fenstertag Allerheiligen für fünf Tage Freizeit genutzt.

Hallo Weihnachtsurlaub!
Der klassische Einkaufsfeiertag Mariä Empfängnis fällt wie gehabt auf den 8. Dezember. Ein Freitag, der für drei freie Tage am Stück sorgt. Der Heilige Abend ist zwar ein Sonntag, jedoch reichen drei Urlaubstage, um insgesamt zehn Tage (23. Dezember 2017 bis 1. Jänner 2018) den Arbeitsstress hinter sich zu lassen.

Merken

Merken

Merken

Merken

ART / KUNST, Business, Lifestyle, Shopping Tipp, Start Up

3D – what else

6. Januar 2017

3D – what else

CHRISTOF LESCHANZ ist Gerichtssachverständiger für Uhren – Juwelen, Goldschmied und Diamantgutachter. Nun greift der Kärntner Unternehmer nach den Sternen, die für viele noch weit in der Zukunft liegen, schafft damit zugleich leistbare Innovation für Jedermann. Society Blog  bat den Visionär zu einem 3 dimensionalen Gespräch.

Das Familienunternehmen Leeb &Leschanz ist in Kärnten für Uhren und Schmuck bekannt. Ab sofort sind bei Ihnen aber auch modernste 3D Drucker erhältlich. Wie kam es dazu?

Das stimmt nicht ganz! Leeb-Leschanz ist und bleibt der Nr. 1 Ansprechpartner für Pfandkredite, Ankauf und Verkauf von Uhren, Schmuck und Diamanten. Wir arbeiten ständig mit internationalen Geschäftspartnern zusammen, welche uns dazu brachten, in diese Technologie zu investieren. Gemeinsam mit unseren deutschen Ingenieuren, entwickelten wir in Asien unsere 3D Drucker und gründeten unsere Tochterfirma, die at³D.at GmbH. Dadurch werden die 3D Drucker nun in Serie gefertigt. Zukünftig ist sogar eine Fertigungsschiene in Kärnten geplant. Hier sind wir aber noch auf der Suche eines passenden Standortes.

Wie funktioniert so ein Gerät und was kann man mit einem 3D Drucker von at³D.at alles produziert werden?

Die Drucker mit FDM (Fused Deposition Modeling) Technologie erstellen schichtweise, von unten nach oben Bausteine aus Thermoplast-Filament, welches erwärmt und extrudiert wird. Das bedeutet, dass verschiedene Kunststoffe geschmolzen werden und danach Schicht für Schicht wieder aufgetragen werden. Dieser Prozess geschieht dann in dreidimensionaler Form, wobei es auch möglich ist, bewegliche Ketten, Kugeln, und auch Hohlkörper herzustellen.

Mit welchen Fertigungsmaterialen arbeiten Ihre Geräte?

Durch das große Spektrum an Materialien, unterschiedliche mechanische Eigenschaften und Farben, ergeben sich vielseitige Anwendungsmöglichkeiten für den 3D Druck. Unsere Geräte arbeiten mit über 150 verschiedenen Filamenten aus unterschiedlichen Kunststoffen. Der Drucker arbeitet sogar zum Teil, mit verschiedenen elektroleitfähigen Metallen.

Welche unterschiedlichen Geräte sind bei Ihnen erhältlich?

Zurzeit produzieren wir hauptsächlich Geräte, basierend auf dem FDM Prinzip (Fused Deposition Modeling), oder auch FFF Verfahren (Fused Filament Fabrication) genannt. Wir verfügen zudem auch über Flüssigdrucker,
die im SLA Verfahren (Stereolithografie) arbeiten.

Was dient als Vorlage für die 3D Drucker?

Als Vorlage dienen Pläne bzw. 3D Dateien. Unsere Software regeneriert aus dieser 3D Datei einen sog. „G-code“. In diesem Code sind die Schichten und Positionierung des Extruders berechnet. Auch sämtliche Materialwege für die
Thermoplast und eventuell nötiges Stützmaterial, können bei Bedarf manuell justiert werden. Mittels einer SD Karte, (Secure Digital Memory Card) welche in den Drucker eingeführt wird, kann der Druck sofort gestartet werden.

Was wird man in Zukunft alles mit einem 3-D Drucker herstellen können? Was ist realistisch und was nicht?

Es stellt sich nicht die Frage was man mit dem 3-D Drucker drucken kann, sondern viel mehr, was man nicht damit drucken kann! Einzige Einschränkungen sind die eigene Kreativität und mangelnde Vorstellungskraft. Einsatzgebiete sind z.B. der Prototypenbau, alle Arten von Spielzeug, Modellbau, Dentaltechnik, sowie Fertigung von Kleinserien jeglicher Art.

Wie funktioniert die Wartung eines 3-Druckers und welcher Aufwand ist damit verbunden?

Die Wartung ist sehr einfach! Nur das gelegentliche Reinigen der Druckplatte, sowie der Druckdüse, sind selbst durchzuführen.

Kann man als Leihe einen 3-D Drucker überhaupt bedienen und wie lange dauert der Einschulungsprozess?

Ein besonders USP stellt die leicht Bedienung dar. Sämtliche benötigen Utensilien liegen dem Drucker bei, somit kann der Drucker innerhalb von 15 Minuten in Betrieb genommen werden. Auch von Laien!

Ihre Gerätschaften sind mit einem Einstiegspreis von € 2.990.- Euro verhältnismäßig ügnstig. Handelt sich dennoch um Qualitätsprodukte?

Unser Drucker ist industrietauglich und eines der genauesten Geräte, wenn es im FDM-Prinzip arbeitet. 3D- Drucker mit ähnlichen Qualitätsmerkmalen, erhält man am freien Markt erst ab € 10.000.- Euro. Die Preispolitik wurde so gestaltet,
dass sich jeder, der dieses Gerät auch nutzt, es sich leisten kann.

Vor allem Kärntner Schulen zeigten zuletzt großes Interesse an 3-D Druckern. Nicht nur technische Lehranstalten sollen in Zukunft davon profitieren. Könnte so in Kärnten, ein Vorsprung im Bildungsbereich entstehen?

In der Tat ist es richtig, dass unsere Drucker auch für Schulen geeignet sind. Derzeit befinden wir uns mit den Schulen, über eine Anschaffung dieser Geräte, in Verhandlungen. In den skandinavischen Ländern sollten im nächsten Schritt sogar schon Grundschulen, neben höheren Schulen mit unseren 3D Druckern ausgestattet werden. Wenn in unseren Schulen der Unterricht mit 3D Druckern abgehalten wird, regt dies den Erfindergeist an und wird es mit geringen Mitteln möglich gemacht, Innovationen zu schaffen und diese zu realisieren.
Wissenschaftler sehen diese Technik sogar als Grundlage für eine erneute industrielle Revolution. Wie beurteilen Sie diese Einschätzung?

Das ist richtig! Diese Revolution ist bereits im Gange. Stichwort: Industrie 4.0 & Eduacation 4.0. Hier wird 3D-Druck bereits generell bei den meisten Kongressen und Veranstaltungen präsentiert.

at³D.at
Nikolaigasse 5, 9500 Villach
Tel.: +43463210200
www.at3d.at