Browsing Category

Reisetipp

Business, Kulinarik, Lifestyle, Location, Motor, Reisetipp

Zug Fans aufgepasst – MICOTRA is in the house

6. Oktober 2017

Zug Fans aufgepasst – MICOTRA is in the house

Ein Ausflug mit dem MICOTRA Zug bietet für Jung und Alt großes Vergnügen und sorgt für unvergessliche Momente. Ob Kulturerlebnisse, Shoppingspaß, kulinarischer Genuss oder einfach nur Luftveränderung gewünscht werden – mit dem MICOTRA-Zug kommen wirklich alle auf ihre Kosten.

Schnell, preiswert und bequem reisen Sie von Villach nach Udine und erleben schon unterwegs landschaftliche Highlights, absolute Entspannung und angenehmen Reisegenuss. Die Preise für eine Fahrt mit dem MICOTRA-Zug erweisen sich als sehr familienfreundlich und sind auch für Personen mit geringerem Einkommen durchaus leistbar.

So bezahlt man für die Strecke Villach-Udine maximal den Betrag von 13 Euro, während Kinder, Senioren und Menschen mit Behinderung zusätzlich eine Ermäßigung erhalten. So spart man viel Geld und kann sich dafür in Tarvis, Pontebba oder Udine einen leckeren extra Cappuccino gönnen.

Mit dem MICOTRA-Zug können Sie spontan, schnell, unkompliziert und unschlagbar preiswert unsere sympathische Nachbarregion Friaul-Julisch Venetien immer wieder besuchen und so richtig kennenlernen. Durch die freundlichen Fahrplanzeiten ist es möglich, ohne großen Zeitverlust einen ausgiebigen Tagesausflug zu erleben.

Tickets & Tarifinformationen

Alle Informationen zu den Tarifen und Ermäßigungen den MICOTRA-Zug betreffend finden Sie auf der Homepage:
www.kaerntner-linien.at/micotra oder direkt beim Kundenservice der ÖBB unter der Telefonnummer
05-1717. Auskünfte erhalten Sie auch gerne an jedem Schalter der ÖBB.

Merken

Merken

Lifestyle, Location, Reisetipp, Shopping Tipp

Europapark Rust – bekannt für seine Rollercoaster

11. September 2017

Ob Island, Frankreich, Russland oder Österreich – 15 europäische Themenbereiche mit landestypischer Architektur, Gastronomie und Vegetation vermitteln Urlaubsflair. In Island lockt die Holzachterbahn „WODAN – Timburcoaster“ und im Griechischen Themenbereich bereitet die Wasserachterbahn „Poseidon“* ein nasses Vergnügen. Nervenkitzel kommt beim „Silver Star“ in Frankreich auf, der mit 73 Metern Höhe eine der höchsten Achterbahnen Europas ist (Nur in der Sommersaison geöffnet). Abkühlung wartet in Österreich bei einer Fahrt mit der „Tiroler Wildwasserbahn“* und im Portugiesischen Themenbereich sorgt die rasante Wasserattraktion „Atlantica SuperSplash“* für spritzige Erfrischung.

Europa-Parks erste, gigantische Holzachterbahn! Mit 1050 Meter Streckenlänge, einer Höhe von 40 Meter, einer Geschwindigkeit über 100 km/h, einer maximalen Vertikalbeschleunigung von bis zu 3,5 G, rasanten Richtungswechseln und Airtime-Phasen wird selbst nervenstarken Typen im Wodan Timburcoaster heiß und kalt.

Da schlagen die Herzen von Achterbahnfans höher: Neben der hohen Geschwindigkeit, rasanten Richtungswechseln und vielen Airtime-Phasen verfügt die Attraktion über eine weitere spektakuläre Besonderheit: „WODAN – Timburcoaster“ fügt sich in die bereits bestehende Parklandschaft ein und kreuzt die Schienen der Katapultachterbahn „blue fire Megacoaster powered by GAZPROM“ und der rasanten Wasserbahn „Atlantica SuperSplash“ im Isländischen Themenbereich. Durch diese einmalige und emotionale Interaktion von gleich drei Topattraktionen ist eine Extraportion Nervenkitzel garantiert!

Sicherheitshinweis: Personen mit starkem Oberschenkel- und / oder Körperumfang können nicht befördert werden. Testsitz am Eingang.

Technische Daten

Eröffnung 2012,  Maximales Tempo 100 km/h, Höhe 40 m, Fahrtdauer 2 Min. 30 Sek., Maximale Beschleunigung  3,5 G, Kapazität  24 Personen pro Zug,
Theoretische Kapazität  1250 Personen pro Stunde, Hersteller  GCI

blue fire Megacoaster powered by GAZPROM

Eine spektakuläre Reise vorbei an schroffen Felsformationen und atemberaubenden Landschaften erwartet Sie! In 2,5 Sekunden werden Sie im blue fire Megacoaster powered by GAZPROM von 0 auf 100 km/h katapultiert und rasen in spektakulären Fahrfiguren haarscharf vorbei an den zerklüfteten Felslandschaften Islands. Immer wieder schlängelt sich der Zug vorbei an spröden Felswänden und kämpft sich unterirdisch durch das Gestein, bevor er sich schließlich durch den höchsten Looping einer Katapultachterbahn Europas dreht. Auf der 1000 Metern langen Strecke reihen sich die Thrill-Elemente nur so aneinander. Erstmals steht der Europa-Park mit dieser Achterbahn kopf – und das gleich vier Mal: Neben dem höchsten Looping einer Katapultbahn in Europa, einer gewagten 360°-Schraube und zwei weiteren Überkopf-Elementen steht ein Hump durch den Looping auf dem Programm!

Sicherheitshinweis: Personen mit starkem Oberschenkel- und / oder Körperumfang können nicht befördert werden. Testsitz am Eingang.

Erleben Sie den blue fire Megacoaster powered by GAZPROM in einem 360° Video in der Coastiality App. Ob ohne oder mit Virtual Reality Brille bringt dir die Coastiality App den Europa-Park nach Hause.

Übrigens, die Coastiality Rides sowie die Coastiality App wurden am 26.04.2017 in Berlin mit dem deutschen Computerspielpreis 2017 in der Kategorie „Beste Innovation“ ausgezeichnet.

Technische Daten

Eröffnung  2009, Maximales Tempo  100 km/h, Höhe 38 m, Fahrtdauer 2 Min. 20 Sek., Maximale Beschleunigung  3,8 G Beschleunigung  in 2,5 Sek. von 0 auf 100 km/h, 1G, Achterbahn Bestandteile  Looping, 360°-Schraube, Kapazität  20 Personen pro Zug, Theoretische Kapazität  1450 Personen pro Stunde, Hersteller Mack Rides

Der „Silver Star“ ist eine der größten und höchsten Stahlachterbahnen Europas und lockt Sie zu rasanten Höhenflügen. Mit 73 Metern Höhe, einer Höchstgeschwindigkeit von bis zu 130 km/h und enormen Fliehkräften bis zu 4 g verspricht er eine besondere Kombination des Gefühls, der Geschwindigkeit und der Schwerelosigkeit und ist zugleich ein technischer Quantensprung.

Sicherheitshinweis: Personen mit starkem Oberschenkel- und / oder Körperumfang können nicht befördert werden. Testsitz am Eingang

Technische Daten

Eröffnung  2002, Maximales Tempo 130 km/h, Höhe 73 m, Fahrtdauer 3 Min., Maximale Beschleunigung 4 G, Kapazität 36 Personen pro Zug, Theoretische Kapazität  1620 Personen pro Stunde, Hersteller  Bolliger & Mabillard
Quelle Videos und Text: www.europapark.de

Merken

Merken

Merken

Beauty, Gesundheit, Lifestyle, Location, Reisetipp

Thermenurlaub is coming….

6. September 2017

Endlich ein entspannendes Wochenende in einem feinen Thermenhotel, um mal wieder so richtig auszuspannen – träumen auch Sie nicht ab und an davon? Eigentlich sollte es dabei keine Probleme geben. Schließlich gibt es zahlreiche öffentliche Thermen, in deren unmittelbarer Nähe sich Hotels für große wie kleine Geldbörsen finden. Solche Thermen besitzen zumeist Innen- und Außenpools mit verschiedenen Temperaturen sowie Saunalandschaften mit mehreren Saunen und Dampfbädern, im Regelfall sind auch Massagen zu haben. Übrigens ein kleiner Hinweis: es heißt richtig „Thermenhotel“ und nicht „Thermalhotel“.

Selbst jene, die Menschenmassen in öffentlichen Thermen weniger schätzen, werden fündig, gibt es doch vor allem in Österreich zahlreiche Thermenhotels, die über ein eigenes Spa mit Thermalwasser verfügen und dieses zumeist sogar exklusiv für Hausgäste zur Verfügung stellen. Das liegt auf der Hand, denn erlaubte ein Hotel auch externen Gästen den Zutritt, wäre die private Dimension wiederum gestört und würde genau das eintreten, was ein anspruchsvoller Hotelgast gar nicht schätzt. Allerdings: Während in Österreich nur knapp zehn Prozent aller Wellnesshotels externen Gästen Zutritt ins Spa erlauben, sind es in Deutschland mehr als 45 Prozent.

Viele Thermalquellen werden seit alten Zeiten als Heilquellen genutzt, sie liegen in sogenannten Thermalkurorten – der größte der Welt ist übrigens Budapest, das mehr als 120 verschiedenartige Thermalquellen und 21 öffentliche Thermen besitzt. Zu den besonders bekannten Thermalkurorten in Österreich zählen beispielsweise Bad Tatzmannsdorf, Bad Waltersdorf, Bad Radkersburg oder Stegersbach, in Deutschland sind etwa Baden-Baden, Bad Birnbach oder Bad Füssing zu nennen.

Das Wasser aus einer Thermalquelle wird Thermalwasser genannt, eine Thermalquelle ist letztlich das Kriterium, das ein Thermenhotel von einem normalen Wellnesshotel unterscheidet. Aber Achtung: Vor allem in Deutschland kommt es immer wieder vor, dass Hotels ihren Wellnessbereich einfach Therme nennen, auch wenn dort gar kein Thermalwasser zu finden ist. Wer die Vorzüge von Thermalwasser schätzt, sollte deshalb vor der Hotelbuchung nachfragen, ob in den Pools überhaupt Wasser aus der örtlichen Thermalquelle drinnen ist.

Rein äußerlich ist ein Thermal-Spa nicht von einem normalen Spa zu unterscheiden – das Wasser macht den Unterschied! Thermalwasser enthält häufig Salze, schwefelhaltige Verbindungen, Kohlensäure oder – wesentlich seltener – auch schwach radioaktive Bestandteile („Radonwasser“, beispielsweise in Bad Gastein). Diese Inhaltsstoffe haben eine überaus positive, gesundheitsfördernde Wirkung auf den Organismus, und zwar nicht nur beim Baden, sondern manchmal auch bei Trinkanwendungen.

Was bietet nun ein Thermenhotel für Sie als Wellnessgast? Wichtig ist zunächst ein feiner Thermenbereich mit verschiedenartig temperierten Pools und verschiedenen Saunen und Dampfbädern. Bademäntel und Slipper sollten ohne Mehrkosten im Zimmerpreis enthalten sein, im Spa sollten frisches Wasser, Trockenfrüchte, Obst und Tee zur freien Entnahme bereitstehen – all das sind für gute Hotels Standards. Hinzu kommt eine entsprechend große Anzahl an Ruheliegen im Indoor-Bereich, so dass man nicht um ein „Wellness-Grundrecht“, nämlich eine freie Liege, kämpfen muss. Noch gibt es viele Thermenhotels mit Nachholbedarf auf diesem Gebiet, es lohnt sich daher, vor der Buchung nachzufragen, wie viele Ruheliegen denn vorhanden sind und dies mit der Größe des Hauses in Relation zu setzen. Im Idealfall sollte für jeden Gast eine Liege vorhanden sein.

Der kritische Wellnesshotelführer RELAX GUIDE hat alle einschlägigen Hotels getestet und führt in seinen Hotelkommentaren stets die Liegenanzahl an. Damit bietet er bestmögliche Informationen zu jedem einzelnen Haus – mit einer Stärke für das Wesentliche. Die aktuelle Buchausgabe des RELAX GUIDE ist deshalb unbedingt zu empfehlen, zudem gibt es den monatlichen Newsletter RELAX NEWS. Er versorgt alle Abonnenten mit kostenloser Zusatzinfo über die jeweils fünf besten Angebote von Lilien-Hotels. Also über jene, die mit dem Qualitätsgütesiegel der Lilie ausgezeichnet wurden. Im Folgenden finden Sie eine Liste mit ausgesuchten Thermenhotels, die mit mindestens einer Lilie prämiert wurden.

Bilder& Text: www.relax-guide.com

ART / KUNST, Lifestyle, Motor, Reisetipp

MICOTRA-Zug – Stress kennen wir nicht…

28. August 2017

MICOTRA-Zug – Stress kennen wir nicht…

Gemeinsam mit der Region Friaul-Julisch-Venetien schaffte das Land Kärnten eine grenzüberschreitende Eisenbahnverbindung zwischen Österreich und Italien.
Die Bahn – der Verkehrsträger der Zukunft – ist auch für den Tourismus besonders wichtig auf beiden Seiten der Grenze. Dieses Projekt ist auch ein Beweis dafür, wie gut die grenzüberschreitende Zusammenarbeit im Sinne von „Senza Confini“ funktioniert. Betrieben werden die Züge von den ÖBB und von der regionalen friulanischen Bahngesellschaft Ferrovie Udine Cividale (FUC).

Jeder Zug hat zwei Waggons für bis zu 150 Passagiere, ein Waggon ist für den Radtransport vorgesehen. Die MICOTRA Züge sind somit auch die ideale Ergänzung für den Ciclovia Alpe Adria Radweg.

Nutzen Sie die Möglichkeit und reisen umweltfreundlich, komfortabel und stressfrei mit den MICOTRA Zügen zu kulturhistorischen und kulinarischen Ausflugszielen nördlich und südlich der Karnischen Alpen.

Preise für eine Fahrt ab Villach
Ticket Erwachsene Ermäßigter Preis*
nach Tarvisio Boscoverde € 6,50 € 3,50
nach Pontebba oder Carnia € 9,- € 4,50
nach Venzone oder Gemona del Friuli € 11,- € 5,50
nach Udine € 13,- € 6,50

* Ermäßigter Preis gilt für Kinder unter 15 (Kinder bis zu drei Jahren können in Begleitung eines Elternteils gratis reisen), Senioren über 60 und Behinderte. Nachweis für Senioren und Behinderte ist die jeweilige Vorteilscard oder für nicht österreichische Staatsbürger ein vergleichbares Dokument.

Bildschirmfoto 2017-03-01 um 10.14.26

Merken

ART / KUNST, Business, Event, Gesundheit, Lifestyle, Reisetipp

Mit Summit Climb zum Gipfel

8. August 2017

8000er Expeditionen mit Summit Climb

Die 8000m-Grenze zieht uns magisch an. Die Herausforderung der Höhe, das Challenge, das Kennenlernen der eigenen Grenze, die Historie der Besteigungen – vieles reizt uns an den 8000ern. Hier findest Du eine Übersicht zu den 14 klassischen 8000m-Bergen und unseren 8000m-Expeditionen.

An allen 8000m-Bergen waren wir schon unterwegs. In China, Pakistan und Nepal – in diesen Ländern liegen alle 8000er – erwarten Dich unsere höchsterfahrenen Teams. Summit Climb hat eine Reihe von schwierigen 8000er Expeditionen durchgeführt, viele unsere Expeditionsleiter kennen die 8000er wie ihre Westentasche. Hier findest Du unsere Einschätzungen zu allen 8000m-Bergen, doch zu erst einige Vorzüge zu uns:

  • Regelmäßige Expeditionen zum 7 der 14 Berge über 8000m
  • Spannende, starke Teams – international zusammengestellt
  • Bestes Preis-Leistungsverhältnis und flexible Buchungsmöglichkeiten
  • Expeditionen zum höchsten Berg der Welt, dem Mount Everest
  • Expeditionserfahrung von allen 14 Achttausendern

Everest: Mit 8850m knapp 250m höher als jeder andere Berg auf der Welt, wird die Besteigung immer interessant und attraktiv sein. Klettertechnisch anspruchsvoller als der Süd-Anstieg von Nepal sind die objektiven Gefahren durch Eis-Schlag und Lawinen beim Nordanstieg geringer. Seit 2004 haben wir 8 Expeditionen von Tibet zum Everest organisiert: 72 Teilnehmer und 41 Sherpas konnten mit SummitClimb den Gipfel erklimmen.

Unsere internationalen Teams leben vom guten Teamwork, bieten individuelle Teilnahmebedingungen, und werden von einem sehr erfahrenem Expeditionsbergsteiger angeleitet. Je nach Anzahl Deutschsprachiger Teilnehmer wird ein Deutscher oder Schweizer SummitClimb-Expeditionsleiter die Expedition begleiten.

Die Sherpas bilden bei SummitClimb das Rückgrat unserer erfolgreichen FullService-Everest-Expeditionen. In Tibet arbeiten sie zusammen mit erfahrenen und gut ausgebildeten Helfern der CTMA (Chinese Tibetean Mountaineering Association).

Überblick

Basispreis:
12.800,00 €
Fullservice:
30.500,00 €
Status:

Höhe: 8848m – Nepal (62 Tage)

Gewählter Termin:
bis

 

Merken

ART / KUNST, Beauty, Event, Lifestyle, Location, Reisetipp, Terminaviso

Das waren die Velden Bike Days 2017

13. Juli 2017

Velden Bike Days 2017

Die Velden Bike Days sind nicht nur eine Veranstaltung, die VBD’s entwickelten sich in den vergangenen Jahren zu einer enormen Community, es entstanden viele Freund- und liebe Bekanntschaften. Die Velden Bike Days sind nicht nur die Auftaktveranstaltung für Biker in Kärnten geworden, mit den VBD’s wurden auch Stammtische, Treffen und gemeinsame Ausfahrten, verteilt über den ganzen Sommer, etabliert.

JMF Filmproduktion freut sich bereits zum zweiten Mal das Eventvideo erstellen zu haben. „Nicht so schwierig“, wie Josef Fasching von JMF Film erzählt, „Von Freitag bis Montag bot Veranstalter Manuel Politzky seinen Gästen ein wahnsinns Programm mit Biker BBQ, geführte Ausfahrten nach Italien, in die Nockberge und natürlich toller Musik am Casinovorplatz“

Trotz schwieriger behördlicher Auflagen zieht auch Manuel Politzky ein positives Resumee „Ich persönlich bin SEHR DANKBAR, dankbar für dieses 2. gewaltige und enorm wichtige Event dieser Art in Velden am Wörthersee. Jeder einzelne Kampf, jede Verhandlung, jedes „Zurückstutzen“ einiger Personen, ja, jeder Schlag auf den Kopf war es wert dieses Event auch heuer wieder durchzuziehen. Ohne euren Rückhalt, euren Zuspruch und die dazu notwendige Unterstützung wäre dies doch nie und nimmer möglich gewesen, und genau dafür bin ich am meisten DANKBAR.“

Für 2018 sind die VBD’s wieder geplant. Alle Biker u. Bikefans dürfen sich das kommende Pfingstwochenende schon einmal rot im Kalender eintragen.

Organisation Velden Bike Days

Manuel Politzky

www.veldenbikedays.at/

Produktionsfirma

JMF Filmproduktion

www.jmf-film.at