Silvester all over the world…

Silvester word wide….

Kein besonderer Beitrag erwartet Euch diesmal. Lediglich ein paar Impressionen zum Thema „Happy New Year“. So möchten wir Dich auf den Jahreswechsel einstimmen. Hier nun schon mal ein paar Bilder von den schönsten Silversterfeierlichkeiten weltweit. Wir würden uns freuen wenn das eine oder andere coole Silvesterfoto von Euch an uns geschickt werden würde. Bitte an office@society-blog.at.

Als kleines Dankeschön werden wir das beste Foto mit einer kleinen Aufmerksamkeit prämieren.

Hier nun noch ein paar Fakten, Zahlen und Daten zum letzten Tag des Jahres:

Im deutschsprachigen Raum wird am Silvestertag mit einem Guten Rutsch gegrüßt. Der Silvesterabend wird häufig in Gesellschaft begangen. Zum Jahreswechsel um Mitternacht wird meist mit Feuerwerk, Böllern und Glockengeläut gefeiert. Das Feuerwerk sollte in animistischen Glauben früher „böse Geister“ vertreiben und drückt heute auch Vorfreude auf das neue Jahr aus. Bei privaten Silvesterfeiern sind Bleigießen sowie das Öffnen einer Flasche Sekt zum Jahreswechsel weit verbreitet. Die Kirchen bieten nächtliche Gottesdienste.

Im Schweizer Kanton Appenzell Ausserrhoden halten am 31. Dezember und am 13. Januar (Alter Silvester) die Silvesterchläuse Einzug. Falls der 31. Dezember bzw. 13. Januar auf einen Sonntag fällt, findet das Silvesterchlausen am Samstag statt. Das Silvesterchlausen ist der wohl eindrücklichste Winterbrauch im Appenzellerland. Die Chläuse werden durch drei Arten unterschieden: die «Wüeschte», die «Schöne» und die «Schöwüeschte» oder Naturchläuse. Sie treten fast ausschließlich in «Schuppel» (Gruppen) auf. Schon in der ersten Morgendämmerung des Silvestertages sind viele der Chlausschuppel unterwegs in der nahen Umgebung der Gemeinden, um bei Freunden zu «chlausen» und zu «zauren». Ein einmaliges Schauspiel bietet sich den Zuschauern, wenn die Chlausengruppen in die Dörfer ziehen. Meist hört man sie mit ihren Schellen schon von Weitem.

Bei den sogenannten Silvesterläufen machen tausende von Menschen – oft für einen Spendenobolus – bei Volksläufen mit. Der weltweit größte Silvesterlauf San Silvestre Vallecana findet mit über 20.000 Teilnehmern in der spanischen Hauptstadt Madrid statt, während der größte deutsche Lauf, der Silvesterlauf von Werl nach Soest, auf einem 15 km langen Teilstück der Bundesstraße 1 ausgetragen wird. Hier beteiligen sich seit fast 25 Jahren über 7.900 Läufer aller Altersklassen für eine gemeinnützige Sache. Der Corrida Internacional de São Silvestre, der älteste und zweitgrößte Lauf dieser Art weltweit, startet alljährlich in der brasilianischen Stadt São Paulo mit 13.000 Teilnehmern.

Weitere Bräuche zum neuen Jahr finden sich unter Neujahrsfest.

Aufgrund der seit 1995 bestehenden Zugehörigkeit der Caroline Islands (Line Islands/Kiribatis) zur Zeitzone UTC+14 findet dort der Jahreswechsel zuerst statt, nämlich bereits am 31. Dezember um 11:00 mitteleuropäischer Zeit.

Silvester im österreichischen Fernsehen

Am Silvesterabend werden traditionell die Silvester-Episode der Serie Ein echter Wiener geht nicht unter und der berühmte Sketch Dinner for One im öffentlich-rechtlichen Österreichischen Rundfunk (ORF) gezeigt. Um 00:00 Uhr läutet die Pummerin, die große Glocke des Stephansdoms in Wien, das neue Jahr ein, übertragen im ORF, im Anschluss wird der Donauwalzer gespielt. Auch alle Radiosender des ORF (inklusive des alternativen Jugendsenders FM4) spielen um Punkt Mitternacht den Donauwalzer. Die Live-Übertragung des Neujahrskonzerts der Wiener Philharmoniker zu Mittag – vom ORF produziert – wird in der ganzen Welt gezeigt. Gegen Abend hält der Bundespräsident seine jährliche Neujahrsansprache. Seit 1989 strahlt der ORF gemeinsam mit ARD und SRF jedes Jahr eine ca. vierstündige Spezialversion des Musikantenstadls aus, den sogenannten „Silvesterstadl“.

Gewinnspiel:

Wer alle 6 Standorte der Bilder erkennt und ein kurzes mail an office@society-blog.at mit der richtigen Lösung schickt, darf sich über ein nettes Geschenk freuen. Gewinn kann nicht in BAR abgelöst werden. Dieses Gewinnspiel hat nichts mit Facebook, Pinterest, Google+, Pinterest, Youtube oder Instagram zu tun.  Nun aber viel Glück beim letzten Gewinnspiel im heurigen Jahr.

Einsendeschluss ist der 10. Jänner 2016

Bild 1

Bild 2

Bild 3

Foto und Text: Quelle WIKIPEDIA

Gewinnspiel Glücksparty Casino Velden

Mit Casino Velden ins neue Jahr !

Gleich mit einer tollen Glücksparty bietet Ihnen das Casino Velden die Möglichkeit einen unvergesslichen Abend mit Freunden in einem der schönsten Casinos Österreichs zu verbringen.

Was so eine Casino Glücksparty für 10 Personen beinhaltet:

Einen Sektempfang mit Brötchen, einen Glücksjeton pro Person (mit dem man einmal an einem Roulettetisch auf Zahl setzen kann) und ein Rouletteturnier (bei dem die Gruppe mit wertfreien Jetons um schöne Sachpreise spielt und gleichzeitig eine Spielerklärung erhält).

Bildschirmfoto 2015-01-02 um 11.07.16Dieser Gewinn ist nicht in bar ablösbar. Für einen Casino Besuch ist die Volljährigkeit (in Österreich 18 Jahre) gesetzliche Voraussetzung. Zur Registrierung benötigen Sie einen amtlich gültigen Lichtbildausweis (z.B. Reisepass, Führerschein, Personalausweis, …). Das Glücksspielgesetz verpflichtet die Casinos, seit 15. Juni 2003, Gäste ausschließlich mit einem amtlichen Lichtbildausweis zu identifizieren und zum Spiel zuzulassen. Der Eintritt ist frei. Beim Entrée erhält jeder Gast ein Bonus-Ticket, mit dem er Spielmünzen oder Begrüßungsjetons im Wert von 25 Euro erwerben kann.

Teilnahmebedingungen:
Besuchen Sie www.facebook.com/casino.velden und www.facebook.com/societyblog, und „Liken“ Sie die beiden Seiten mit einem Klick auf den Button „Gefällt mir“. Noch schnell die richtige Antwort als Nachricht auf der Societyblog© Facebookseite oder unter das Foto posten und schon steht einem Gewinn nichts mehr im Wege.

Teilnahmeschluss: 13.01.2015

Unter allen Teilnehmern wird dann mittels Zufallsprinzip ein Gewinner/in ermittelt. Wir wünschen Ihnen viel Glück!