Nagelstudio Jasmine – Der Sommer kann kommen

Nagelstudio Jasmine – Der Sommer kann kommen

FlyerDa der Sommer vor der Tür steht und perfekte Fingernägel speziell in dieser Jahreszeit sehr genau beobachtet werden, möchten wir Sie recht herzlich in unserem Studio in Klagenfurt begrüßen. Überzeugen Sie sich von unserem „Know How“ und lassen Sie sich von unseren Damen beraten. Gepflegte Nägel sind eine Visitenkarte welche man gerne seinem gegenüber präsentiert. Lassen Sie sich von unseren tollen neuen Motiven inspirieren und lassen sich von unseren Ideen verzaubern.

Wir bitten Sie um Verständnis dass wir lediglich Termine nach Vereinbarung fixieren können. Gerne würden wir Ihnen auch gerne für jede Empfehlung von uns welche zu einem Folgeauftrag führt ein kleines Freundschaftsgeschenk präsentieren.

Für die moderne und schönheitsbewusste Frau von heute hört Kosmetik längst nicht mehr beim Make-up auf. Gepflegte Fingernägel gehören selbstverständlich zum Gesamterscheinungsbild einer Frau“ so Inhaberin Jasmine Aichwalder

Parkplätze sind vorhanden. Und sollten Sie mit den öffentlichen Verkehrsmitteln anreisen haben wir direkt vor unserem Geschäft eine Anbindung welche von den Fahrtzeiten her sehr kundenfreundlich ist.

Gerne würden wir noch ein paar aktuelle Arbeiten von uns im Anschluss präsentieren. Sollten Sie sich für spezielle Design interssieren stehen wir Ihnen gerne mit Antworten zur Verfügung. Auch im Bereich der verschiedensten „nailart“ welche sich ja stets weiterentwickelt können wir Sie fachmännisch beraten und Ihnen außergewöhnliche Arbeit liefern.

Nähere Infos unter:

Nagelstudio Jasmine

St. Veiter Straße 123
Klagenfurt am Wörthersee
 Tel.:0650 4401975

 

 

Mai

 

Fingernagelkosmetik für JEDERMANN

Juliana Nails – Fingernagelkosmetik für JEDERMANN

Die Marke „Juliana Nails“ entstand im Jahr 2001 unter der Leitung eines Schweizer Unternehmens. Nach einer aufschlussreichen Marktanalyse wurde ein kleines Sortiment an neuartigen Gelen und Acrylaten angeboten. Zu diesem Zeitpunkt umfasste das Produktsortiment ca. 300 Artikel und fand sofortigen Zuspruch am Markt

Bildschirmfoto 2015-03-23 um 12.31.53Aus einem Testversuch wurde ein Unternehmen, wobei das Produktsortiment von Jahr zu Jahr vergrößert wurde und heute ca. 2500 Artikel umfasst.

Im Jahr 2003 übernahm die Firma Heidemarie Heine Handel die Marke Juliana Nails und führte das Label sehr erfolgreich bis zur Erschließung des österreichischen Marktes, sowie einiger Exportländer. 2004 begann man mit dem Vertrieb in Deutschland, frequentierte dort auch Kosmetik-, wie auch Fachmessen und etablierte sich in den folgenden Jahren auch auf diesem Markt.

Die Schweiz komplettierte 2006 den deutschsprachigen Raum.

Nach vielen weiteren Vertriebspunkten in Europa wurde aus der Heidemarie Heine Handel im Jahr 2008 die Juliana Nails GmbH, Juliana Nails AG und Juliana Nails d.o.o.

Inzwischen vertreibt das Unternehmen seine Marke in Österreich, Deutschland, Schweiz, Frankreich, Slowenien, Kroatien, Bosnien, Serbien, Ungarn, Rumänien, Griechenland, Italien, Zypern, Schweden, Slowakei und in der Türkei. Weitere Länder sind bereits in Planung. Um dem Kunden mehr Transparenz und Nähe bieten zu können, eröffnete Juliana Nails im Oktober 2010 das erste Fingernagelfachkosmetikgeschäft im Stadioncenter Wien. Im darauf folgenden Jahr erweiterte sich diese Idee auf weitere Stores in der Shoppingcity Seiersberg und im Donauzentrum Wien.

Aufgrund der Tatsache, dass dieses Konzept von den Kunden sehr gut angenommen und geschätzt wurde, hat sich Juliana Nails in weiteren Einkaufscentern eingerichtet.

Inzwischen gibt es „Juliana Nails“ Stores in/im:

  • Donauzentrum Wien
  • Shoppingcity Seiersberg
  • Südpark Klagenfurt
  • City Arkaden Klagenfurt
  • Sillpark Innsbruck
  • Fischapark Shopping Center
  • SCS Vösendorf
  • Shopping PlusCity Pasching

In den kommenden Jahren werden sowohl neue Stores entstehen, wie auch weiterhin am Produktsortiment gearbeitet, um eben den Kunden professionelle Beratung vor Ort anbieten zu können.

Die Geschäftsleitung möchte sich auf diesem Wege bei den engagierten Mitarbeitern, Partnern, Kollegen und in erster Hinsicht den langjährigen treuen Kunden bedanken, ohne die dies alles nicht möglich gewesen wäre.

Gel Lackstarterset 2

Jasi & Nici – Das etwas andere Nagelstudio

Einblick in die Branche des Nageldesigns

Interview mit Jasi & Nici vom gleichnamigen Nagelstudio in Klagenfurt. Sie sprachen mit uns über Erfolge, Ausbildung und auf was es in der Nagelbranche ankommt.

Liebe Jasmine Hand aufs Nerz, Nagelstudios schießen wie die Pilze aus der Erde. Was macht ein qualitativ hochwertiges Nagelstudio aus?

In erster Linie muss man diesen Beruf lieben. Die Kundin spürt bzw. merkt ob Du diese Arbeit mit Leidenschaft machst oder ob es für einen nur ein Job ist um Geld zu verdienen. Voraussetzung ist natürlich auch eine Topausbildung auf diesem Gebiet um wirklich gute Qualität und eine ordentliche Arbeit zu leisten. Sehr wichtig sind auch die Produkte mit denen man arbeitet. Sauberkeit und Hygiene ist natürlich auch oberste Priorität. Jede Kundin hat ihre eigene Persönlichkeit. Was der einen gefällt muss noch lange nicht für die andere Kundin passen. Für mich persönlich muss sich meine Kundin wohl fühlen in meinem Studio und sagen „do gflollts ma do bleib i “.

Woran erkenne ich gute Arbeit bzw. Was würdest Du als Dein unverkennbares Merkmal ansehen?

Woran man gute Arbeit erkennt? Ich würde mal sagen wenn die Kundin zum Folgetermin erscheint nach 4 Wochen noch immer fragt wozu Sie überhaupt da sitzt. Wichtig ist einfach die Modellage muss halten. Es ist wenig von Vorteil für die Dame wenn sie ständig ins Studio laufen muss nur weil immer wieder was kaputt geht oder die Modellage nicht hält. Mein Markenzeichen? Ich würde mal sagen meine Kreativität. Bei mir im Studio wird alles per Hand gezeichnet wofür mich meine Kunden lieben. Auch die Weiter- und Fortbildung ist in der Nagelbranche von großer Bedeutung. Auch wir besuchen ständig Kurse in den Bereichen Nailart. Ob es jetzt Airbrusch, Onestroke oder ein Chrismasnailart ist, es gibt für jeden Anlass was Neues zu lernen und bin immer wieder dabei. Und wenn ich dann meinen Kundinnen wieder mal was Neues auf die Nägel zaubern kann ja dann strahlen die Gesichter wieder. Man muss stets „up to date“ sein was gerade so „IN“ ist .

Bildschirmfoto 2014-11-29 um 11.15.43Wie bist Du dazu gekommen und würdest Du Dich wieder dafür entscheiden?

Eigentlich hat mich MEINE erste Nageldesignerin inspiriert. Und aus einem Bauchgefühl raus sagte ich mir vor 3 Jahren: So und JETZ mach ich mal das was ich will. Hab meinen Job gekündigt und die Ausbildung angefangen. Tja und da bin ich. Ich bereue keine Sekunde und würde mich jederzeit wieder so entscheiden.

Welchen Ratschlag gibst du Neueinsteigerinnen und Anfängern um eine wirklich gute Nageldesignerin zu werden?

Das Wichtigste überhaupt: Wo genieße ich meine Ausbildung! Erkundige Dich wer einen Namen in dieser Branche hat und wer eine TOP Ausbildung anbietet. Man kann noch so ein verstecktes Talent haben, ohne richtig professionelles „know how“ bleibt man auf der Strecke. Lasst euch Zeit mit der Ausbildung. Übung und Training ist das Um und Auf um wirklich gut zu werden. Umso besser die Ausblildung desto besser das Ergebnis und deine Arbeit irgendwann mal in einem eigenen Studio.

Glaubst Du es ist möglich zu Hause ein akzeptables Ergebnis zu erzielen?

Natürlich … ich hab auch mal so angefangen. Es ist aber meistens der Fall das dann doch die Privatsphäre ein wenig darunter leidet. Aber ich habe doch Kolleginnen bei denen das durchaus tadellos funktioniert. Aber nicht zu vergessen man muss doch ein paar gesetzliche Richtlinien beachten um das von zu Hause aus zu betreiben.

Produkte gibt es ja sehr viele. Ist der Gang zum Profi wirklich die einzig wahre Lösung?

Da teilen sich wohl die Meinungen. Ich sage mal jedem ist es seine freie Entscheidung ob jemand im Handel Produkte erwirbt und sich die Nägel selber macht oder ein professionelles Nagelstudio aufsucht. Meiner persönlichen Erfahrung nach landet jede, die es mal selber probiert hat schlussendlich doch im Nagelstudio weil es sehr zeitaufwändig ist und im Studio meistens doch etwas „besser“ aussieht.

Aus dem Nähkästchen geplaudert: Was war das verrückteste, lustigste oder auch ärgerlichste was Dir bis jetzt mit einer Kundin passiert ist?

An eine Geschichte kann ich mich gut erinnern. Eine Kundin hatte von mir ein neues Material modelliert bekommen. Was ich zu diesem Zeitpunkt nicht wusste das danach die Nägel im dunkeln leuchten. Tags drauf ruft sie mich an und meinte: „Du bitte könntest du mir die nochmal neu machen? Ich kann in der Nacht nicht schlafe weil die Nägel leuchten spielt meine Katze ständig mit meinen Fingern. 🙂

Wo siehst Du gegenüber der Konkurrenz Deine Vorteile?

Wir haben keine Konkurrenten sondern lediglich Mitbewerber. Jeder hat seinen eigenen Stil und seine persönliche Note. Wir mache unsere Arbeit mit viel Leidenschaft und Liebe zum Detail und das spüren unsere Kundinnen. Ein bisschen bin ich der Überzeugung dass ist mein MEIN Tüpfelchen auf dem I.

Du hast ja nun auch Verstärkung in Deinem Studio bekommen. Erzähl mal wie es dazu kam?

Seit September hat das Nagelstudio Jasmine Verstärkung. Nici wurde von einer Kundin zur einer tollen Freundin und als ich entdeckte welches Talent Sie für diesen Beruf aufbringt musste ich Sie nicht lange von Ihren Qualitäten überzeugen. Ich habe sie dazu ermutigt die Ausbildung zu beginnen und bei mir tageweise im Studio zu arbeiten und als Urlaubs- und Krankenvertretung tätig zu sein. Das eine führte zum anderen und plötzlich waren wir Jasi & Nici. Wir sind ein tolles Team und Nici ist nicht mehr wegzudenken im Studio.

Danke für das nette Gespräch und weiterhin viel Erfolg und eine Menge zufriedener Kunden.NAgelstudio