Mercedes-Benz CLS – wie von einem anderen Stern

Der neue Mercedes-Benz CLS kombiniert einzigartiges Design mit einem luxuriösen Interieur sowie einer umfangreichen Serienausstattung. Ab sofort ist das Original in dritter Generation zu Preisen ab 82.290,- Euro bestellbar. Auf den Markt kommt der neue CLS im März 2018.

Die AMG Line (2.335,- Euro) steigert die Sportlichkeit von Exterieur und Interieur. Äußere Merkmale sind das dynamische AMG Styling (bestehend aus AMG Frontschürze mit Chromzierelement, sportlich-markanten Luftkanälen (Air-Curtains), AMG Seitenschwellerverkleidungen sowie AMG Heckschürze in Diffusoroptik mit Chromzierleiste), der Diamantgrill mit Pins in Chrom sowie 48,3 cm (19″) große AMG Leichtmetallräder im 5-Doppelspeichen-Design, tremolitgrau lackiert und glanzgedreht. Im Interieur umfasst die AMG Line unter anderem Sitze mit speziellem Design in Ledernachbildung ARTICO/Mikrofaser DINAMICA schwarz, ein unten abgeflachtes AMG Multifunktions-Sportlenkrad sowie AMG Sportpedalanlage und AMG Fußmatten.

www.Teileshop24.atMit dem Sondermodell Edition 1 lässt sich die Exklusivität des CLS noch steigern (Aufpreis 5.375,- Euro, kombinierbar mit allen Motorisierungen). Zu den exklusiven Details gehören das Interieurkonzept COPPER ART mit Sitzen in Leder Nappa schwarz pearl mit Mittelfeld im Rautendesign und kupferfarbenen Akzenten. Kupferfarbene Kontrastnähte befinden sich an Mittelkonsole, Sitzen, Armlehnen, Instrumententafel sowie Türbelägen. Darüber hinaus sind e exklusive Zierelemente in Holz Esche schwarz offenporig mit Edition 1-Lasergravur auf der Mittelkonsole serienmäßig.

Interieur: Komfort und Variabilität

Auf Wunsch ist für den neuen CLS ein hochauflösendes Widescreen-Cockpit (nur in Kombination mit Advantage-Paket (3.650,- Euro), Premium-Paket (6.090,- Euro) oder Premiuem-Plus-Paket (8.565,- Euro)) erhältlich; die beiden 12,3 Zoll großen Displays sind dabei unter einem gemeinsamen, durchgängigen Deckglas angeordnet.

Die ENERGIZING Komfortsteuerung bietet bis zu sechs Programme, die verschiedene Komfortfunktionen zu einem stimmigen Paket bündeln. Dadurch steigen Wohlbefinden und Leistungsfähigkeit während der Fahrt bzw. bei einem Stopp. Die ENERGIZING Komfortsteuerung ist in Kombination mit dem AIR-BALANCE Paket (350,- Euro) und COMAND Online (nur als Bestandteil von Premium-Paket oder Premium-Plus-Paket) erhältlich und kostet 210,- Euro.

Erstmals ist das CLS Coupé ein Fünfsitzer. Mit der Serienausstattung EASY-PACK Quickfold können die Lehnen im Verhältnis 40/20/40 umgelegt werden und erweitern so bedarfsgerecht den großen, 520 Liter fassenden Gepäckraum.

Intelligent Drive: Sicherheitssysteme aus der S‑Klasse

Der neue CLS verfügt über die aktuellsten Fahrassistenz-Systeme mit streckenbasierter Unterstützung des Fahrers. Serienmäßig sind der Aktive Brems-Assistent, der Spurhalte-Assistent, ATTENTION ASSIST, der Geschwindigkeitslimit-Assistent sowie das Insassenschutzsystem PRE-SAFE ®.

Das optionale Fahrassistenz-Paket (1.575,- Euro) besteht aus Aktivem Abstands-Assistent DISTRONIC, Aktivem Lenk-Assistent, Aktivem Geschwindigkeitslimit-Assistent, Aktivem Brems-Assistent mit Kreuzungsfunktion, Ausweich-Lenk-Assistent, Aktivem Totwinkel-Assistent, Aktivem Spurhalte-Assistent und PRE‑SAFE® PLUS. Zusätzlich beinhaltet das Fahrassistenz-Paket Plus (2.095,- Euro) PRE-SAFE® Impuls Seite. Dieses System kann die vorderen Insassen mit einem seitlichen Impuls auf einen Seitenaufprall vorbereiten und das Verletzungsrisiko reduzieren.

Auf Wunsch sind MULTIBEAM LED Scheinwerfer mit ULTRA RANGE Fernlicht (nur als Bestandteil von Premium-Paket oder Premium-Plus-Paket) erhältlich. Diese ermöglichen eine extrem schnelle und präzise elektronisch gesteuerte Anpassung des Fahrlichts an die aktuelle Verkehrssituation. Das ULTRA RANGE Fernlicht erzeugt die gesetzlich maximal zulässige Lichtstärke.

Erstmals verfügt der CLS auf Wunsch über eine vollelektrische Anhängevorrichtung (1.000,- Euro). Ein Knopfdruck genügt, um die ansonsten unsichtbare Vorrichtung ein- bzw. auszufahren. Fahrzeuge mit Anhängevorrichtung verfügen serienmäßig über ESP ® Anhängerstabilisierung.

Die Mercedes-Benz Österreich GmbH

Die Mercedes-Benz Österreich GmbH ist eine 100-Prozent-Tochter der Daimler AG. Der Sitz des Unternehmens ist in Salzburg. Mercedes-Benz Österreich ist Generalimporteur der eingetragenen Daimler-Marken Mercedes-Benz und smart bei Pkw sowie der Marken Mercedes-Benz Nutzfahrzeuge, Unimog und FUSO. Das Unternehmen koordiniert mit rund 170 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern die Vertriebs-, Marketing- Service- und Presseaktivitäten in Österreich. Der Vertrieb erfolgt über das autorisierte Händlernetz und die von den Händlern betriebenen Vertriebsstandorte. Die Servicearbeiten werden von den autorisierten Werkstätten durchgeführt. Im Jahr 2016 wurden in Österreich 14.703 Mercedes-Benz PKW (inkl. V-Klasse), 4.902 Transporter (exkl. V-Klasse), 1.135 Mercedes-Benz LKW und 1.501 smart zugelassen.

Mercedes-Benz Financial Services Austria GmbH (MBFS), ein Tochterunternehmen der Daimler Financial Services AG, dem Finanzdienstleistungsunternehmen der Daimler AG bietet mit Leasing, Versicherungen und Service & Wartung alle Bausteine für ein sorgenfreies Fahren an. Erweitert werden die innovativen Mobilitätsdienstleistungen unter der Marke Daimler Fleet Management für den Flottenbereich.

Seit 1. Oktober 2015 bietet die Mercedes-Benz Bank GmbH österreichweit seinen Kunden und dem autorisierten Fahrzeughandel Kreditprodukte für alle Fahrzeugsparten des Daimler Konzerns an.

Bereits heute wird rund jedes dritte MB Fahrzeug im Markt über die Mercedes-Benz Bank und die Mercedes-Benz Financial Services GmbH finanziert.

Bilder- Text Video: Mercedes Benz Deutschland

Mercedes-AMG GT Concept – Die Zukunft hat begonnen

So stellt sich AMG einen Hybrid vor

Das Mercedes-AMG GT Concept gibt einen Ausblick auf den viertürigen AMG GT. Mit an Bord: Hybridtechnik und mehr als 800 PS! Society Blog hat alle Infos!

Mit dem Mercedes-AMG GT Concept liefert Dailmer gleich einen doppelten Ausblick auf die Modellzukunft. Zum einen kündigt Mercedes-AMG den Ausbau der GT-Familie an. Soll heißen: Der viertürige GT kommt als Konkurrent für Audi A7 und Porsche Panamera. Zum anderen soll das Showcar zeigen, dass sich Mercedes-AMG mit alternativen Antrieben beschäftigt. Mercedes-AMG zeigt das Showcar auf dem Autosalon Genf 2017 (9. bis 19. März)

www.Teileshop24.atDer viertürige AMG GT wäre nach SLS AMG und AMG GT (Coupé) das dritte Modell, das komplett in bei Mercedes-AMG in Affalterbach entwickelt wird und das erste Auto, das das neue Kürzel „EQ Power+“ trägt. Unter dieser Bezeichnung sollen in Zukunft alle extra starken Hybridmodelle von Mercedes-AMG laufen. Wer jetzt an langweilige Plug-in-Hybride denkt, die auf maximale Sparsamkeit getrimmt sind, der kennt Mercedes-AMG schlecht. Die Leistungsprofis versprechen einen Mix aus Fahrdynamik und Effizienz. Die Lösung: Ein V8-Benziner wird mit einem E-Motor kombiniert. Laut AMG soll dieser Hybridantrieb bis zu 600 kW mobilisieren, also rund 815 PS. Dank Allradantrieb 4Matic+ sollen 100 km/h in weniger als drei Sekunden erreicht werden.

Das Design ist typisch AMG

Die horizontalen Rückleuchten sind typisch für den AMG GT. Beim Concept wurden sie leicht überarbeitet. Auch optisch ist das Showcar ein echter AMG GT. Der Frontspoiler im A-Wing-Design, die Powerdomes und der Panamericana-Grill sind unverwechselbare AMG-Designmerkmale, die auch das GT Concept übernimmt. Für den Wow-Effekt sind die seitlichen Streben des Kühlergrills rot lackiert. Besonders stolz sind die AMG-Männer auf die neue Leuchtgrafik der Scheinwerfer, bei der eine freie Lichtschnur zum Einsatz kommt.

  Sehr futuristisch und (noch) nichts für die Serie sind die kleinen Kameras anstelle der Außenspiegel. Auch die Chromfelgen sind vermutlich dem Concept vorbehalten, dahinter verbirgt sich eine bereits erhältliche Keramikbremse.

Mercedes-AMG GT4 Illustration Auch das Heck ist insgesamt sehr seriennah. Die schmalen Rückleuchten sind unverwechselbar AMG GT. Der Diffusor und das mittige Auspuffrohr im Bugatti Veyron-Style werden für die Serienversion bestimmt noch entschärft. Dennoch betont Mercedes-AMG, dass das Showcar gar nicht mehr so weit von der Serienversion entfernt sei und bereits einen mehr als konkreten Ausblick auf den viertürigen AMG GT liefere. Ab Frühjahr 2018 plant Mercedes den Angriff auf Porsche Panamera Turbo, BMW M6 Gran Coupé und Audi RS 7.

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

MERCEDES – A für Außerordentlich

Mercedes-Benz A-Klasse: Außergewöhnlich und äußerst dynamisch…

Die neue A-Klasse besticht durch ihren frischen und knackigen Charakter. In der dritten Generation präsentiert sich der „kleine“ Mercedes in einer völlig neuen Dynamik und Sportlichkeit, die mit einem Rentnerauto so viel zu tun hat wie eine Limousine mit einem kleinen Stadtflitzer…

Mercedes-Benz A-Klasse: eine Klasse für sich

Einst definierte Mercedes die Kompaktklasse mit der A-Klasse neu, und zwar durch ein radikales Raumkonzept. Und die A-Klasse ist mit der Zeit gegangen, um in seiner neuesten Aufmachung den Ansprüchen der Kunden gerecht zu werden. Und die A-Klassen setzt tatsächlich Maßstäbe, wenn es um Kompaktautos im Premium Segment geht, die Sportlichkeit, Dynamik und Fahrspaß miteinander vereinen sollen. Und gewiss braucht sich die A-Klasse nicht vor dem Audi A3 oder einem BMW 1er verstecken, denn Mercedes-Benz hat seine Hausaufgaben gemacht – und das Ergebnis kann sich sehen (und ebenso gut fahren) lassen:

01

Mercedes-Benz A-Klasse vereint Dynamik und Komfort – für höchsten und kompakten Fahrspaß

Im Vergleich ist bei keinem frontangetriebenem Klassenkameraden die Lenkung so spontan und erfreulich direkt wie bei der neuen Mercedes A-Klasse. Da kommt selbst ein dynamisch ausgerichteter heckgetriebener BMW 1er kaum mit. Die A-Klasse liegt nicht nur sicher auf der Straße, sondern zeigt erstaunlich wenige Antriebseinflüsse, lässt sich sehr fein lenken, zeigt sich kraftvoll im Bremsverhalten und dieses Spiel ist auf den Punkt genau dosierbar.

Durch die gehobene Verarbeitung der Querfugen und Bodenwellen ist darüber hinaus bei der Standardausführung bereits ein hohes Maß an Federungskomfort gegeben. Außer man entscheidet sich doch für das etwas direktere Sportfahrwerk…

In jedem Falle ist man mit der Mercedes-Benz A-Klasse sportlich UND kultiviert unterwegs. Und durch die wunderbar gelungene Dämmung von Abroll- und Windgeräuschen auch noch stressfrei und entspannt! Was die Auswahl an Motorisierungen angeht, kann der Kunde zwischen mehreren Möglichkeiten wählen: Schön kultiviert ist man insbesondere im Vierzylinder-Turbo-Benziner des A 180 (122 bis 360 PS) unterwegs. Wer es etwas satter liebt, für den könnte der A 200 mit 156 PS eine tolle Option sein – er unterstreicht den sportlichen Charakter nochmals. Gleichmäßig und kraftvoll zieht der 1,6-Liter-Turbo-Benziner durch, darüber hinaus hat Mercedes mit dem A 250 (211 PS) sowie mit dem allradgetriebenen A 45 AMG (360 PS) zwei beeindruckende hochmotorisierte A-Modelle anzubieten.

Fahrspaß ist schon beim A 200 en masse garantiert, insbesondere wegen des exakt schaltbaren Sechsgang-Getriebes. Und sparsam ist er noch dazu, laut Testverbrauch liegt er bei nur 6,8 Litern. Das gehobene Niveau durch die gewissenhafte Verarbeitung und einen soliden Qualitätseindruck in vielen Details machen das Innenleben sehr attraktiv.

Zum Komfortangebot wie Klimaanlage, Fensterheber und Radio mit USB-Anschluss gehören beim A 200 außerdem einige serienmäßige Specials wie „Müdigkeits-Warner“, Kollisionsalarm mit adaptivem Bremsassistent, LED-Tagfahrlicht und noch mehr. Alu-Felgen sowie unzählige Hightech-Extras gibt es außerdem in der Aufpreisliste.

 

Hugo Boss – Eine Marke die verbindet

Hugo Boss – Eine Marke die verbindet

Herzlich willkommen in der Welt der Mode. Entdecken Sie die internationale, anspruchsvolle Damen- und Herrenmode der HUGO BOSS Markenwelt. Die Kollektionen von BOSS, BOSS Green, BOSS Orange und HUGO bieten Ihnen alles für eine stilvolle Garderobe, vom edlen Business Anzug bis zum extravaganten Abendkleid, von avantgardistischer Clubmode bis zum lässigen Freizeitlook. Ergänzen Sie Ihr Outfit mit außergewöhnlichen Accessoires, wie Schuhen, Düften, Brillen und Uhren. Setzen Sie mit HUGO BOSS auf raffinierte Designs, erlesene Materialen und Schnitte auf höchstem Niveau.

Denim-Freunde aufgepasst: BOSS Orange bringt zur kommenden Herbst-/Winter-Saison erstmals einen Denim Fit Guide für Frauen und Männer heraus. In der aktuellen Mode läuft nichts ohne Denim, und das legendäre Material ist aus dem Look von BOSS Orange nicht mehr wegzudenken. Das Sortiment bietet eine entspannte Ästhetik, die das traditionelle Tailoring von HUGO BOSS ganz neu interpretiert. Heute hat sich Denim längst auch beim Business-Look etabliert. Jeans in dunklen Waschungen und klassischen Schnitten werden mit einem taillierten Hemd, Lederschuhen und Sakko kombiniert und wirken seriös und gleichzeitig lässig.

Bildschirmfoto 2015-07-05 um 07.44.39Boss Orange

BOSS Orange Menswear und BOSS Orange Womenswear bieten jeweils sechs verschiedene Jeans-Modelle, vom sexy skinny Fit bis hin zum lässigen tapered Fit. Dank der unterschiedlichen Waschungen, Finishes und Stretchqualitäten findet jeder das perfekte Outfit, gepaart mit einem noch nie dagewesenen Tragekomfort.

Typisch BOSS Orange ist auch die Liebe fürs Detail. So wurden die Seitennähte der Jeans in harmonisierenden Garnfarben versäubert und die Nummern der Passformen auf die Uhrentaschenniete gestanzt. Machen auch Sie sich auf die Suche nach der perfekten Jeans… Den Denim Fit Guide finden Sie demnächst in den Gesäßtaschen der BOSS Orange Jeans.

Herbst/Winter Womenswear

In der neuen BOSS Womenswear Pre-Collection für Herbst/Winter 2015 wird das klassische Hahnentrittmuster neu interpretiert und schafft damit spielend den Sprung ins 21. Jahrhundert. Artistic Director Jason Wu gestaltet den Modeklassiker für Röcke, Kleider, Strick, Blusen und Accessoires völlig neu.

Das Hahnentritt-Dessin wurde im Laufe seiner Geschichte unter vielen Namen bekannt; schon die vornehme Gesellschaft des 19. Jahrhunderts kannte und schätzte es. Klassisch in Schwarz-Weiß, ergänzen diese Saison ein sattes Grün und eine sanfte Kombination aus Grau und Rosé die Neuinterpretation des Musters.