ART / KUNST, Business, Event, Interview, Lifestyle

DJ MARTIN WELENO im Interview mit Society Blog©

16. August 2015

DJ MARTIN WELENO im Interview mit Society Blog

DJ Martin Weleno – geboren 1988 – bringt seit nunmehr 6 Jahren das Partypublikum zum Kochen. Sein Spektrum erstreckt sich hierbei von Charts über House, Progressive House bis hin zu Techhouse. Zur Zeit arbeitet DJ Martin Weleno aus Oberösterreich mit mehreren Musikprojekten an einigen Singles. Dennoch nahm er sich die Zeit für unseren SocietyBlog© und steht hier Rede und Antwort.

Wie bist du darauf gekommen  DJ zu werden? War es immer Dein Traumjob?

Ich bin eigentlich sozusagen in das Ganze hineingerutscht. Ich habe damals im Alter von 16 Jahren bei einem guten Freund zu Hause gesehen wie er noch mit Vinylplatten aufgelegt hat und war sofort begeistert von dieser Materie. Liebe zur Musik und auch die Begeisterung für Neues haben es damals bei mir ausgelöst und wie man sieht mach ich es heute noch mit großer Freude.

Lieber Martin Hand aufs Herz, DJs schießen wie die Pilze aus der Erde. Was macht einen qualitativ hochwertigen DJ aus?

Das ist ein ganz heikles Thema da es früher rein um die Musik und die Technik des DJs ging. Da heutzutage ein DJ zeitgleich Entertainer, Marketingspezialis, Musiker, Grafiker sein muss um überhaupt bestehen zu können. Ebenso gibt es das die Art von „DJs“ welche sich einen Laptop kaufen ein Computer Programm darauf installieren und meinen sie sind jetzt Djs. Hierzu gehört aber viel mehr zb. muss man wissen was für Musik spiele ich wie teile ich mir meine Lieder auf wie gestalte ich den Abend usw.. hier könnte man sicher eine stundenlange Disskusion führen. Aber Fakt ist Dj ist nicht gleich DJ.

Woran erkenne ich gute Arbeit bzw. Was würdest Du als Dein unverkennbares Merkmal ansehen?

Eine gute Arbeit kann vielseitig sein. Aber im Grunde ist es so dass ein DJ auf seine Gäste eingehen sollte sprich auch seine Musik den Gästen anpassen sollte, denn sei es jetzt der Veranstalter, ein Gast oder der Dj selbst. Beim Ausgehen sollte man den Alltag  vergessen können und Spaß miteinander haben. Und ob ich jetzt ein unverkennbares Merkmal habe weiß ich nicht. Ich versuche bei jedem Auftritt das Beste zu geben um meine Fans und die Gäste glücklich zu machen.

Martin Weleno Press 04Wie bist Du dazu gekommen und würdest Du Dich wieder dafür entscheiden?

Wie bereits vorher erwähnt hab ich mir das mit 16 Jahren damals selber beigebracht und habe mich auch ständig in dieser Branche weitergebildet und mich selbst gefordert und mir Ziele auferlegt die ich auch verfolge und dadurch dass ich selbst die Musik liebe und man mit Musik wirklich viel bewirken kann würde ich es jederzeit wieder machen.

Welchen Ratschlag gibst du Neueinsteiger/Innen um ein wirklich guter DJ zu werden?

Ich würde jedem den Rat geben, so wie ich, sich langsam vorzuarbeiten und sich mit dem „Auflegen“ wirklich auseinander zu setzen und nicht nur ein Computerprogramm herunterzuladen. Ein Dj zu sein ist eine Lebenseinstellung und ein Lebensgefühl und jeder der es machen möchte, muss sich dessen Bewusst sein. Es ist viel Arbeit sich vorzuarbeiten aber wenn man wirklich ehrlich arbeitet daran, ist alles möglich.

Wo siehst Du gegenüber der Konkurrenz Deine Vorteile?

Da gibt’s eigentlich nicht sonderlich viel zu sagen. Ich glaube jeder der mich schon einmal auf einer Bühne erlebt hat weiß, dass ich diesen Beruf mit Herz und Liebe ausübe. Ich bin halt der einfache Mensch und halte nichts von Backstage Räumen oder Securitys oder der Gleichen rund um den DJ. Ich bin eher der Typ Mensch der auf die Partycrowd zugeht und mit ihnen feiert und nicht vor Ihnen. Sagen wir einfach ein Fannaher Dj mit Herz.
Was ist Dein nächstes großes Projekt?

Derzeit habe ich 2 Projekte laufen. Eines ist die Zusammenarbeit mit einem bekannten deutschen Kollegen (da möchte ich aber noch nicht zuviel verraten) und das zweite ist die Arbeit für meine nächste Single welche am Ende dieses Jahres fertig sein sollte.

Das Lakefestival 2015 läuft gerade. Was bedeutet es für Dich und wie bereitest Du Dich auf so ein Spektakel vor?

Es ist für mich natürlich eine große Ehre auf so einem Event auflegen zu dürfen, man beachte hier geben sich Weltstars die Klinke in die Hand aber auch hier merkt man: Fleiß zahlt sich aus. Ich freue mich schon irrsinnig auf dieses Event. Zu der Vorbereitung gibt’s nicht viel zu sagen da werd ich einfach am Tag davor früh schlafen gehen damit ich am nächsten Tag dann Vollgas geben kann um die Partywütigen zu begeistern.

WORDRAP:

Idol: Definitiv Tiesto
Lieblingssong: Martin Weleno -Close my Eyes 🙂
Erster Auftritt: Bei einem Regionalclubbing in der nähe von Wien
3 Dinge auf einer einsamen Insel: Freundin, Musik, Sonnenschutz 🙂
Oldtimer oder Sportwagen: Da würd ich eher zum Oldtimer Sportwagen tendieren so ein alter Ford Mustang wär schon der Hammer
New York oder Klagenfurt: definitiv New York
Strand oder Berge: Eine gesunde Abwechslung aus Beidem ist perfekt
Angst habe ich vor: Gar nichts eigentlich ich habe nur gesunden Respekt 🙂
Zum Lachen bringt mich: Dumme Aussagen, lustige Hoppalas oder fröhliche Menschen
Meine Mutter sagte immer: Pass auf das du nicht auf die Schnauze fällst 🙂
Mein Lebensmotto ist: Schau nach vorne nicht zurück denn wenn du in der Vergangenheit lebst wirst du nie in die Zukunft blicken könnent

QivFS_6ozYH9HWSlA1TWHLY3lnpsjH9U0H-QMt8VeLg

You Might Also Like