ART / KUNST, Business, Lifestyle, Start Up

Diese drei Internet-Marketing-Tipps sollten Sie nicht verpassen

5. November 2020

Diese drei Internet-Marketing-Tipps sollten Sie nicht verpassen

Als Unternehmer ist man selbstverständlich daran interessiert, seine Umsätze zu steigern, neue Kunden zu generieren und natürlich auch bereits existierende Kunden zu einer erneuten Bestellung oder Auftragserteilung zu bewegen. Kurzum, man möchte sein Unternehmen wachsen sehen und dafür sorgen, dass die Auftragsbücher dauerhaft so voll wie nur möglich sind. Um unser Ziel zu erreichen, stehen uns einige Möglichkeiten zur Verfügung. Die Wichtigste unter diesen Optionen ist, Aufmerksamkeit zu erregen und dabei ist es völlig unerheblich, ob Sie ein Affiliate-Unternehmen besitzen, welches seine Kunden 30 Freispiele ohne Einzahlung bietet, oder ein Handwerksunternehmer sind, der so rein gar nichts mit der digitalen Welt zu tun hat.

Ohne eigene Internetvertretung geht heute gar nichts mehr, kein Arzt, kein Handwerker und schon gar kein Händler kommt mehr um eine eigene Webseite herum. Sogar kleine Einzelhändler haben das Potenzial des Internets erkannt und betreiben neben ihrem Laden einen Online Store. So groß wie das Potenzial des Internets ist, ist aber auch die Konkurrenzsituation. Es ist daher unter Umständen für den ein oder anderen Unternehmer etwas schwieriger im Netz gefunden zu werden. Mit diesen drei Online-Marketing-Tipps könnte Ihnen genau dies etwas leichter fallen.

1. Schöpfen Sie das Potenzial der die sozialen Medien aus

Soziale Medien vernetzen die Menschen der Welt miteinander und haben dadurch eine unglaubliche Reichweite. Hier ist jedoch etwas Fingerspitzengefühl gefragt, welche der sozialen Medien Sie intensiv nutzen sollten, hängt einzig und allein von Ihrer Zielgruppe ab. Setzen Sie beispielsweise auf Conversational Commerce, dann bilden What’s App und Co Ihren Marketingschwerpunkt. Besteht Ihre Zielgruppe hingegen aus der Generation Y, dann sollten Sie sich mit Facebook auseinandersetzen und sollte das jüngere Publikum Ihre Zielgruppe darstellen, dann sollten Sie sich mit TikTok beschäftigen. In Sachen soziale Medien lautet die Devise also regelmäßig informieren und immer auf dem Laufenden bleiben. Diesen Aufwand zu betreiben, zahlt sich allerdings in der Regel aus, denn über soziale Medien erreichen Sie im Internet so viele Menschen wie kaum sonst.

2. Beschäftigen Sie sich mit dem Thema SEO

SEO steht für Search Engine Optimization und bedeutet Suchmaschinenoptimierung. Noch immer können sich zahlreiche Unternehmer kaum etwas unter diesem Begriff vorstellen. Dabei ist SEO einer der absoluten Grundbausteine des Internet-Marketings. Mit einer klug umgesetzten SEO Strategie haben Sie nämlich eine wesentlich höhere Chance, von potenziellen Kunden im Netz gefunden zu werden. Wenn Menschen im Netz nach einem Produkt, einer Dienstleistung oder Informationen suchen, dann geben diese ihre Suchbegriffe in eine Suchmaschine ein. Daraufhin erhalten Sie die von der Suchmaschine die als am hilfreichsten bewerteten Suchergebnisse. Einer der Faktoren, die dazu führen, unter den Top 10 der Suchergebnisse aufgelistet zu werden, ist die Übereinstimmung der Suchbegriffe des Nutzers mit dem oder den Texten einer Webseite. In der Praxis bedeutet das also, je genauer ein Suchbegriff mit dem oder den Texten, Artikeln oder Produktbeschreibungen auf Ihrer Webseite übereinstimmt, desto größer ist auch die Chance, dass der Suchende auf Ihrer Webseite landet.

3. Überprüfen Sie in regelmäßigen Zeitabständen Ihre Inhalte

Von der Anwendung von SEO Strategien kommen wir auch direkt zu Tipp drei – den Inhalten. Wer denkt, einmal die Webseite erstellen zu können und lediglich einige SEO Strategien dabei umzusetzen wäre auf Wochen oder gar Monate bereit für seine Kunden, der wird ziemlich schnell von der Realität eingeholt werden. Marketing im Internet zu betreiben, ist ein andauernder Prozess, auch aber nicht nur hinsichtlich SEO optimierter Suchbegriffe. Diese können sich beispielsweise ändern, wenn neue Produkte auf den Markt drängen oder die Menschen kreativer bei ihrer Suche vorgehen. Genauso verhält es sich auch bei den Inhalten Ihrer Artikel, in schnelllebigen Bereichen können Informationen bereits in wenigen Wochen veraltet sein. Deshalb sollten Sie immer ein Auge auf Ihre Inhalte haben und diese auf dem aktuellsten Stand halten.

You Might Also Like