Browsing Category

Motor

Beauty, Business, Lifestyle, Motor, Shopping Tipp

Audi RS 5 Coupé – Performance verschärft

6. August 2017

Audi stellte auf dem Genfer Autosalon 2017 den neuen Audi RS 5 vor. Der neue Sechszylinder-Biturbo sorgt für eine atemberaubende Beschleunigung bei klassischem Sound.

Sein Wabengrill ist natürlich schwarz und extrabreit: Der neue Audi RS 5 ist da. Und seine Breitenwirkung wird noch durch die schwarz lackierten Lufteinlässe links und rechts von den Frontscheinwerfern verstärkt. Diese Einlässe waren Audi-Chefdesigner Marc Lichte sehr wichtig – sie zitieren den Audi 90 quattro IMSA GTO von 1989. Rechts und links von den Heckleuchten sorgen ähnliche Luftöffnungen für einen stämmigen Auftritt. Optische Kraft versprüht der Wagen zudem über seine sogenannten Quattro-Blister, also weit ausgestellte (15 Millimeter mehr als beim Basismodell) Radhäuser. Die eckige Brutalität der gigantischen Ur-Quattro-Radhäuser weicht beim neuen RS 5 harmonischeren Ausformungen.

Karbon auch unter der Haube

Das optionale Matrix-LED-Licht wird beim RS 5 dunkel hinterlegt – bei heller lackierten Modellen sorgt dies für einen etwas böseren Blick, bei dunkleren Lacken wirkt der Wagen dadurch edler. Optional gibt es ein Karbon-Paket, bei dem auch das Dach aus Karbon gebacken ist. Dies bringt eine Gewichtsersparnis von drei Kilogramm und senkt den Schwerpunkt. Ansonsten im Paket enthalten: Karbon für die Spiegelkappen, Karbon am Frontschweller und an den Seitenschwellern und Karbon am Heckdiffusor.

Auch der Single-Frame-Grillrahmen wird auf Wunsch aus Karbon gefertigt. Und ebenfalls gegen Aufpreis gibt es noch eine schicke Motorabdeckung, die teilweise aus Karbon besteht. Serienmäßig rollt der neue RS 5 auf 19-Zöllern vor, optional gibt es 20-Zoll-Walzen der Dimension 275/30 R20. Neu sind auch gefräste 20-Zoll-Felgen im Fünf-Arm-Peak-Design. Im Vergleich zu vergleichbaren Schmiederad-Felgen sparen die gefrästen Felgen pro Auto acht Kilogramm Gewicht ein, bei einem Fahrzeug-Gesamtgewicht von 1.655 Kilogramm. Zudem tragen die Felgen besondere Ventile: Mit einem Sensor, einer langlebigen Batterie und einem Sender versehen, funken sie permanent den echten Reifendruck und die echte Reifentemperatur ans Hauptsystem.

Viel Platz im sportlichen GT

Innen formen rote Nähte Rauten in die Sportschalen, die auch größere Fahrer nicht hart einengen. Einer der erfolgreichsten Märkte für den RS 5 waren bisher schon immer die USA – und somit gibt es vorne Platz in alle Richtungen. Im Blick des Fahrers: Ein RS-spezifisches Virtual Cockpit mit G-Force-Anzeige und Lap Timer.

Sportlich eingerichteter Innenraum.

Schaltblitz und Rundenzeiten lassen sich auch im optionalen Head-up-Display anzeigen. Vieles von dem, womit der Fahrer per Hand in Berührung kommt, ist mit schmeichlerischem Alcantara überzogen: Lenkrad, Gangwahlhebel und die Seitenverkleidungen der Mittelkonsole stecken unter dem teuren Mikrofaser-Gewebe. Natürlich gibt es auch für den Innenraum wieder optional schicke Karbon-Applikation für Armaturenbrett und Mittelkonsole. Stylische Details: Die Sicherheitsgurte sind schwarz mit einem schmalen roten Rand und die inneren Türöffner sind, exklusiv beim RS, geschlitzt. Und beim Blick nach hinten schaut der Fahrer durch eine überraschend große Heckscheibe.

Um den Untergrund kümmert sich beim RS 5 wieder ein DRC-System (Dynamic Ride Control). Dabei sind die jeweils diagonal gegenüberliegenden Dämpfer mittels einer Ölleitung miteinander verbunden, was Nick- und Wankbewegungen reduziert. Die Bodenventile in den Einrohr-Dämpfern lassen sich in drei Stufen (Komfort, normal, Sport) verstellen. Optional kommt auch eine Dynamiklenkung in den Wagen, bei der die Übersetzung auf 12,5 zu eins gesenkt wird. Diese Übersetzung wird nach der Absenkung beibehalten, um ein möglichst authentisches Lenkgefühl zu erzeugen. Wiederum optional sitzen in den vorderen Felgen 40-Millimeter-Karbon-Bremsscheiben. An der Hinterachse kommt weiterhin Stahl zum Einsatz.

Neuer V6-Biturbo mit 450 PS

Als Motor kommt ein neu entwickelter 2,9-Liter-V6 mit innenliegendem Bi-Turbo zum Einsatz. Einem hellwachen Ansprechverhalten zuliebe wurden die Turbos recht klein gehalten. Das Aggregat leistet 450 PS und generiert ein maximales Drehmoment von 600 Newtonmetern von 1.900 bis 5.000/min an. Die Achtgang-Automatik ist in den unteren Gängen kurz gestuft, um ein spritziges Beschleunigen zu ermöglichen. Die oberen Gänge dienen als Overdrive-Gänge zum Spritsparen. Serienmäßig mit Allradantrieb (standardmäßig vom Mittendifferential 40 zu 60 Prozent zwischen vorne und hinten verteilt) unterwegs, hechtet der RS 5 in 3,9 Sekunden auf Tempo 100. Abgeregelt wird bei 250 km/h, gegen Aufpreis wird die Abregelung auf 280 km/h angehoben. Den Durchschnittsverbrauch auf dem Prüfstand gibt Audi mit 8,7 Liter pro 100 Kilometer an. Das Karbondach senkt den Gesamtschwerpunkt.

Der Antriebsstrang des neuen RS 5 soll nicht nur bei den Fahrwerten glänzen: Die durchgehend zweiflutige Sportabgasanlage erkennt der Freund sportlicher Autos an den beiden schwarz-glänzend lackierten ovalen Endrohren. Bei ihrem Sound orientierten sich die Ingenieure am Trompeten des ersten Audi RS4 aus dem Jahr 2000 – die Soundtüftler holten sich zum Vergleich extra einen alten RS4 aus dem Audi-Museum.

ART / KUNST, Business, Lifestyle, Motor, Shopping Tipp

Boxmark Leather – Qualität hat einen Namen

1. Juli 2017

BOXMARK Leather

Als einer der weltweit führenden Hersteller hochwertiger Polsterleder und Interieurkomponenten sichert BOXMARK Ihren Erfolg. Herausragende Kompetenz in Entwicklung und Innovation stehen für die Marktführerschaft der Zukunft – Automobil, Bus, Bahn, Schiff/Yacht, Flugzeug, Polstermöbel, Designer-Möbel, Contract uvm.

BOXMARK – der Spezialist in Sachen Automobil-Interieur:

  • Chromfrei gegerbtes Leder
  • Stanzteile
  • Genähte Sitzbezüge
  • Belederte Anbauteile
  • Leder-, Bezugs- und Sitzentwicklung

Jahrzehntelange Erfahrung, intensive Entwicklungsarbeit und eine am Stand der Technik orientierte maschinelle Ausstattung führen zu einem von erfahrenen Fachkräften erstellten Spitzenprodukt der modernen Ledererzeugung – einem hochwertigen, chromfrei gegerbten Polsterleder für die Automobilindustrie.

Wie kein anderer Werkstoff für die Innenausstattung eines Automobils vermag das chromfreie Polsterleder den aktuellen Bedürfnissen nach erstklassiger Qualität, zeitgemäßer Gebrauchseigenschaften und umweltfreundlicher Herstellungsverfahren (Altfahrzeugverordnung) gerecht zu werden.

Polsterleder von BOXMARK bietet bei optimaler Funktionalität die Einzigartigkeit und zeitlose Eleganz eines naturgewachsenen Produktes, das dem Fahrzeuginnenraum ein hohes Maß an Exklusivität und noblem Ambiente verleiht.

Autoleder von BOXMARK eignen sich in der entsprechenden Qualität für jeden Einsatzbereich:

  • Sitzleder
  • Leder für Instrumententafel (schrumpforientiert)
  • Leder für Kopfstützen, Türverkleidungen, Armlehnen und Anbauteile jeder Art
  • Lenkradleder
  • Spezialartikel wie Thermocool-Leder, Airbagleder, knarz- und verschleißoptimierte Leder, Antisoiling-Leder. Schrumpfleder, etc.

Sprechen Sie unsere Spezialisten an. Wir freuen uns darauf, für Sie die beste Lösung zu finden.

Leder und Design

Die bewusste Gestaltung und Farbgebung eines Produktes, die sowohl der Ästhetik als auch der Zweckmäßigkeit und Funktionalität des Erzeugnisses gerecht werden, sind eine große Herausforderung für jeden modernen Industriedesigner.

Ansprechendes Design als primäres Charakteristikum eines Produktes erzeugt emotionelle Bindungen, generiert Harmonie zwischen Funktionalität und Optik und wird letztendlich selbst Teil der Zweckmäßigkeit des gestalteten Gegenstandes.

Metallicoptik

Prägungsvielfalt

Logogestaltung

Formperforation

„Unsere täglichen Herausforderungen liegen darin, neue Lederartikel, Farben, Prägungen, gefühlsvermittelnde Eigenschaften und moderne Gestaltungsformen für unseren Kunden zu finden und zu entwickeln. Wir haben es uns zur Aufgabe gemacht, die Designkonzepte unserer Partner technisch, sowie emotional vollkommen umzusetzen und mit neuen Ansätzen eine Differenzierung zu schaffen, die die Wertigkeit des Interieurs perfekt in Szene setzt.“ Thorsten Buhl PS&DC

Aufgrund der langjährigen Erfahrung und des Know-hows unserer Mitarbeiter, sind wir Ihr Partner, um Ihre individuellen Wünsche Realität werden zu lassen. Lassen Sie uns teilhaben an Ihren Vorstellungen von Farben, Qualitäten, Haptik und Emotion…

In der Versuchsgerberei in Feldbach werden laufend optimierte wie auch neue Produkte, z.B Gerbstoffe, Fette, Farbstoffe, sowohl produktionstechnisch als auch chemisch bis ins Detail geprüft. Nur auf diese Weise kann der derzeitige Stand der Technik sowohl im Hinblick auf ökologische als auch auf qualitative Anforderungen an das Produkt Leder beibehalten bzw. kontinuierlich verbessert werden.

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

ART / KUNST, Beauty, Business, Lifestyle, Motor, Shopping Tipp

Lamborghini Aventador – Da wurde selbst Batman neidisch

4. Juni 2017

Lamborghini Aventador – Da wurde selbst Batman neidisch

Der Aventador Coupé wurde speziell konzipiert, um diese Idee komplett zu revolutionieren und nicht nur zum neuen Maßstab für Supersportwagen zu werden, sondern auch um die Zukunft in die Gegenwart zu bringen. Vor uns steht eine wahre Legende unter den Supersportwagen, die die Tradition der Marke Lamborghini mit dem Innovationsgeist, der uns seit jeher dazu treibt, stets nach Innovation zu streben, vereint.

Das Herzstück des Wagens ist der V12-Motor, der im italienischen Sant’Agata Bolognese von Hand gefertigt, natürlich ausgewuchtet und zentral und in Längsrichtung eingebaut wird. Die exzellente Beschleunigung aus jeder Drehzahl, die blitzartige Reaktionsfähigkeit und das atemberaubende Dröhnen des Aventador zeugen von der gewaltigen Kraft dieses atemberaubenden Motors, dem wahren Herzstück des Wagens, das Sie dort hinbringt, wo alles möglich ist – und wenn Sie dort angekommen sind, werden Sie nie wieder zurückkehren wollen. Ein unbeschreibliches Gefühl, das man nur dann erlebt, wenn man allgemein anerkannte Grenzen überschreitet.

Es geht nicht nur um das Design allein, es geht um viel mehr. Es ist das Wahrzeichen einer Marke, die weltweit auf dem Gebiet der Supersportwagen Geschichte geschrieben hat. Ein Lamborghini muss stets auf den ersten Blick als solcher erkennbar sein. Aus genau diesem Grund wurde bei jedem Detail des Aventador Coupé darauf geachtet, dass es die DNA des Unternehmens perfekt widerspiegelt. Er ist ein Schmuckstück der Designkunst, das seinen höchsten Ausdruck in der Dynamik und Aggressivität findet, die durch das Monocoque aus Carbonfaser, das Innovationssymbol unserer Forschung und Entwicklung, formvollendet auf den Punkt gebracht wurden.

Es ist ein Fahrzeug entstanden, dass ein unvergessliches Fahrerlebnis bietet. So unvergesslich, dass Ihr Adrenalin auch dann noch durch Ihren Körper schießen wird, wenn der Motor schon lange aus ist. Beim Interieur des Aventador Coupé trifft Exklusivität auf luxuriöse Fortschrittlichkeit: Die Innenausstattung wird von einem fachmännischen Team aus hochwertigsten Materialien von Hand hergestellt und bildet eine harmonische Einheit mit dem bahnbrechenden Kombi-Instrument. Wie in einem modernen Flugzeug lassen sich die Instrumente über ein innovatives interaktives TFT-Display bedienen. Das zweite TFT-Display in der Mitte des Cockpits hingegen ist für multimediale und Navigationsfunktionen vorgesehen.

Der Aventador S Coupé hat nicht nur ein starkes Herz, sondern auch ein hochentwickeltes Gehirn: Die innovative Steuereinheit LDVA, welches ein System aktiver Technologien für die Steuerung jeder einzelnen der dynamischen Fahrzeugachsen ist. Die seitliche Fahrzeugdynamik wird durch ein Lenksystem gesteuert, das über das Lamborghini Dynamic Steering (LDS) und das Lamborghini Rear-wheel Steering (LRS) auf alle vier Räder wirkt. Die vertikale Fahrzeugdynamik wird durch magnetorheologische Aufhängungen (LMS) und die aktive Heck-Aerodynamik gesteuert. Die Längsdynamik schließlich hängt vom Allradantrieb (4WD) ab. Das LDVA führt alle von den Sensoren des Fahrzeugs gelieferten Informationen zusammen und bestimmt in Echtzeit die optimale Fahreinstellung für alle Fahrverhältnisse. Das Ergebnis ist eine absolut perfekte, sichere und beeindruckende Fahrleistung.

Erstmals in seiner Klasse bietet der neue Aventador S Coupé eine einzigartige Kombination aus dem aktiven Lenksystem (Lamborghini Dynamic Steering) und dem der Hecklenkung (Lamborghini Rear-wheel Steering). Sie garantiert eine dynamische Leistung von höchstem Niveau. Das LDS passt sich der Geschwindigkeit und dem vom Fahrer eingestellten Fahrmodus an und schaltet von einer Direktlenkung auf eine indirektere Lenkweise um, während das LRS die Hecklenkachse über zwei elektromechanische Aktoren steuert. Dank dieses Systems lenkt die Hinterradachse bei niedriger Geschwindigkeit in die der Vorderradachse entgegengesetzte Richtung und bewirkt damit eine virtuelle Achsstandreduzierung, die zu größerer Wendigkeit und zu überragenden Leistungen in der Kurve führt. Bei hoher Geschwindigkeit drehen sich die beiden Achsen dagegen parallel: das erzeugt eine virtuelle Achsstandverlängerung und gewährleistet die volle Kontrolle über das Fahrzeug sowie hohe Stabilität.

Bilder & Text: Lamborghini HP

ART / KUNST, Event, Lifestyle, Motor, Reisetipp

Die Motorradsaison ist eröffnet

11. April 2017

Die Motorradsaison ist eröffnet!

Die Temperaturen werden milder und für viele Biker ist jetzt der ideale Zeitpunkt, um ihren heißen Ofen aus dem Winterschlaf zu erwecken.Die Sonne scheint, die Temperaturen steigen, der Sommer kommt – und damit auch die perfekte Zeit, um das schöne Wetter bei einer Motorradausfahrt zu genießen. 

Was eignet sich dafür besser als eine Tour auf einer kurvigen Passstraße? Gemütlich oder ambitioniert, geht es vorbei an atemberaubenden Landschaften, imposanten Gebirgsgruppen und zart schimmernden Seen. Nicht ohne satte PS unter dem Hintern, denn schließlich gilt es, mit dem Bike wieder einmal richtig Gas zu geben. Wer sich mit seinem Gefährt austoben will, den zieht es daher in der warmen Jahreszeit in die Alpen. Knifflige Kehren, unübersichtliche Stellen und markante Steigungen fordern selbst von geübten Fahrern Konzentration und Geschick. Sich der Herausforderung jedoch nicht zu stellen, wäre keine Option. Entlang der Strecken stehen meist zünftige Wirtshäuser, zahlreiche Rastplätze und Aussichtplattformen bereit. Hier können müde Biker eine kleine Auszeit von ihrem Abenteuer nehmen und sich für die nächste Etappe stärken.

Die schönsten Motorrad-touren in Deutschland und im Alpenraum inkl. besten Motorradhotels zur Planung

Wir zeigen Ihnen die schönsten Bikertouren in Deutschland, Österreich, Südtirol, Dolomiten, Schweiz, Frankreich, Slowenien. Wenn Sie die schönsten Alpenpässe mit dem Motorrad erleben möchten, bei uns können Sie Pässesammeln oder Traumkurven entdecken. Wir führen Sie in die Top Bikerregionen der Alpen, Mittelgebirge und Seenlandschaften.
343 Motorradtouren mit Tourenkarten und GPS-Daten zum kostenlosen Download, mit allen Tipps & Informationen für Motorradfahrer, Reiseberichte und Onlinemagazine (emagazine) zu den schönsten Motorradregionen wie Bayerischer Wald, Schwarzwald, Spessart, Rhön, Harz, Weserbergland, Allgäu, Sauerland, Tirol, Arlberg, Kärnten, Burgenland, Trentino und Gardasee und viele Motorradhighlights mehr.
Viele Tipps und Infos zur Tourenplanung für einen gelungenen Motorradurlaub oder ein schönes Bikerwochenende.
Touren hier

 

 

 

 

Textquelle: www.maennernews.info

Business, Event, Lifestyle, Motor, Shopping Tipp

Mercedes-AMG GT Concept – Die Zukunft hat begonnen

15. März 2017

So stellt sich AMG einen Hybrid vor

Das Mercedes-AMG GT Concept gibt einen Ausblick auf den viertürigen AMG GT. Mit an Bord: Hybridtechnik und mehr als 800 PS! Society Blog hat alle Infos!

Mit dem Mercedes-AMG GT Concept liefert Dailmer gleich einen doppelten Ausblick auf die Modellzukunft. Zum einen kündigt Mercedes-AMG den Ausbau der GT-Familie an. Soll heißen: Der viertürige GT kommt als Konkurrent für Audi A7 und Porsche Panamera. Zum anderen soll das Showcar zeigen, dass sich Mercedes-AMG mit alternativen Antrieben beschäftigt. Mercedes-AMG zeigt das Showcar auf dem Autosalon Genf 2017 (9. bis 19. März)

www.Teileshop24.atDer viertürige AMG GT wäre nach SLS AMG und AMG GT (Coupé) das dritte Modell, das komplett in bei Mercedes-AMG in Affalterbach entwickelt wird und das erste Auto, das das neue Kürzel „EQ Power+“ trägt. Unter dieser Bezeichnung sollen in Zukunft alle extra starken Hybridmodelle von Mercedes-AMG laufen. Wer jetzt an langweilige Plug-in-Hybride denkt, die auf maximale Sparsamkeit getrimmt sind, der kennt Mercedes-AMG schlecht. Die Leistungsprofis versprechen einen Mix aus Fahrdynamik und Effizienz. Die Lösung: Ein V8-Benziner wird mit einem E-Motor kombiniert. Laut AMG soll dieser Hybridantrieb bis zu 600 kW mobilisieren, also rund 815 PS. Dank Allradantrieb 4Matic+ sollen 100 km/h in weniger als drei Sekunden erreicht werden.

Das Design ist typisch AMG

Die horizontalen Rückleuchten sind typisch für den AMG GT. Beim Concept wurden sie leicht überarbeitet. Auch optisch ist das Showcar ein echter AMG GT. Der Frontspoiler im A-Wing-Design, die Powerdomes und der Panamericana-Grill sind unverwechselbare AMG-Designmerkmale, die auch das GT Concept übernimmt. Für den Wow-Effekt sind die seitlichen Streben des Kühlergrills rot lackiert. Besonders stolz sind die AMG-Männer auf die neue Leuchtgrafik der Scheinwerfer, bei der eine freie Lichtschnur zum Einsatz kommt.

  Sehr futuristisch und (noch) nichts für die Serie sind die kleinen Kameras anstelle der Außenspiegel. Auch die Chromfelgen sind vermutlich dem Concept vorbehalten, dahinter verbirgt sich eine bereits erhältliche Keramikbremse.

Mercedes-AMG GT4 Illustration Auch das Heck ist insgesamt sehr seriennah. Die schmalen Rückleuchten sind unverwechselbar AMG GT. Der Diffusor und das mittige Auspuffrohr im Bugatti Veyron-Style werden für die Serienversion bestimmt noch entschärft. Dennoch betont Mercedes-AMG, dass das Showcar gar nicht mehr so weit von der Serienversion entfernt sei und bereits einen mehr als konkreten Ausblick auf den viertürigen AMG GT liefere. Ab Frühjahr 2018 plant Mercedes den Angriff auf Porsche Panamera Turbo, BMW M6 Gran Coupé und Audi RS 7.

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

ART / KUNST, Business, Lifestyle, Motor, Shopping Tipp

Rocket Carbon – mehr als eine Carbon Manufaktur

8. März 2017

Rocket Carbon – mehr als eine Carbon Manufaktur

Rocket-Carbon ist das einzige Wiener Unternehmen, welches sich durch höchst qualitative Oberflächenveredelung (Laminierung mit echtem Kohlefasergewebe) sowie durch verschiedenste Produkte aus Vollcarbon (Leichtbauweiße) auszeichnet.

Sichtcarbon hat eine einzigartige Eigenschaft, welche Rocket-Carbon sich zum Nutzen macht – das Aussehen. Durch die Webstruktur der einzelnen Kohlefasern, kombiniert durch eine hochglänzende oder matte Oberfläche, lässt sich ein unvergleichbarer Look erzeugen. Dieses spezielle Aussehen verbindet man mit Motorsport, Sportlichkeit und Leichtbau – aber darüber hinaus auch mit Eleganz und Exklusivität. Ganz egal ob Automobil Interieur- oder Exterieur, Motorrad Exterieur, Mobiliar, technische Geräte oder Accessoires und Dekogegenstände, bei der Veredelung von unterschiedlichsten Komponenten und Bauteilen ist Rocket Carbon keine Grenzen gesetzt.

Es ist Ihnen ein Anliegen, die individuellsten und ausgefallensten Wünsche derer Kunden zu berücksichtigen und diesen auch mehr als „nur“ gerecht zu werden. Parallel zur Veredelung von Komponenten im Automobil und Motorrad Sektor, legt die Firma  Rocket-Carbon deren Hauptaugenmerk auf Wohn- und Business Accessoires, welche in den eigenen vier Wänden, aber auch im Büro Anwendung finden. Beste Qualität und Exklusivität sowie die Zufriedenheit der Kunden steht an erster Stelle.

Foto 21.04.16, 18 25 22

Automotive

Mit echtem Carbongewebe im Wahldesign und Wahlfinish, veredelt Rocket Carbon Ihr Auto und die damit in Bezug stehenden Teile und Komponenten ganz nach Ihren Wünschen und Bedürfnissen, und verleiht dem Fahrzeug einen ganz besonders sportlich-eleganten und äußert exklusiven Look.

Die Kunden können Ihrer Individualität freien Lauf lassen, denn nahezu jedes beliebige Teil kann durch die Experten veredelt werden! Ganz egal ob Felgen, Lenkräder, Interieur Komponenten oder Exterieur Komponenten. Die Automarke des spielt hierbei keine Rolle. Sowohl Volkswagen-,  Audi-, BMW-,  Mercedes-, Porsche, Ferrari-Komponenten als auch  Komponenten vieler anderer namhafter Automobilhersteller. Farbe, Webstruktur, Webgröße und Finish sind individuell wählbar.

Sollten Wir Ihr Interesse geweckt haben so kontaktieren SIe die Experten von Rocket Carbon gleich direkt. Sie werden begeistert sein, denn wir sind es auch…

 

Merken

Merken